Wiederverwendbare und frei konfigurierbare elektronische Etiketten – der nächste Schritt der digitalen Transformation

Die Digitalisierung von Geschäftsprozessen ist heutzutage in aller Munde. Auch im Bereich der Produktion und Lagerlogistik verfügen digitale Lösungen über jede Menge Potential, um Prozesse einfacher, transparenter und vor allem effizienter zu gestalten. Eine dieser innovativen Lösungen sind elektronische Etiketten, auch e-label oder Electronic Shelf Label genannt. Flexibel und mehrfach einsetzbar haben die individuell konfigurierbaren digitalen Etiketten ein klares Ziel: Papierloses Arbeiten in allen Bereichen – und dadurch langfristig Zeit und Kosten einsparen!

Von der reinen Hardware bis zur smart factory: Wählen Sie Ihr e-label Wunschprojekt

L-mobile bietet Ihnen verschiedene Möglichkeiten, mit der Einführung von e-labeln in die Welt der Digitalisierung einzutauchen, um die zahlreichen Vorteile papierloser Prozesse selbst zu erleben und Ihren Unternehmenserfolg zu steigern. Wenn Sie mit den elektronischen Etiketten Ihre Prozesse flexibel und eigenständig digitalisieren möchten ist ein e-label Hardwareprojekt eine gute Option. Planen Sie stattdessen eine umfangreiche Digitalisierung in den verschiedensten Bereichen Ihres Unternehmens, bei der neben e-labeln weitere Lösungen zum Einsatz kommen sollen, ist die Realisierung eines gemeinsamen e-label Digitalisierungsprojektes eine ideale Wahl.

  • e-label Hardwareprojekt

    Eigenständige Integration der elektronischen Etiketten in der do it yourself Variante

    L-mobile, e-label, Hardwareprojekt, Hardware

    Sie verfügen über eine gut aufgebaute IT-Infrastruktur und möchten mit dem Einsatz von elektronischen Etiketten in Ihrem Unternehmen den ersten Schritt in Richtung smarte Fabrik gehen? Dann liefern wir Ihnen mit der L-mobile e-label Lizenz und der passenden Hardware den perfekten Start für Ihr e-label Hardwareprojekt.

  • e-label Digitalisierungsprojekt

    Umfassende Möglichkeiten zur Digitalisierung von Produktion und Lagerlogistik

    L-mobile, e-label, Digitalisierungsprojekt, RFID, digitalisierte Produktion

    Sie wollen nicht nur Ihre Fertigungsaufträge papierlos gestalten, sondern sind bereit, Ihre Produktion, das Lager oder Ihre gesamte Supply Chain umfassend zu digitalisieren, die volle Bandbreite an Digitalisierungsmöglichkeiten zu nutzen und die smarte Fabrik zu realisieren? Dann ist ein e-label Digitalisierungsprojekt mit der L-mobile die ideale Wahl.

Was sind elektronische Etiketten?

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2RpdiBjbGFzcz0nYXZpYS1pZnJhbWUtd3JhcCcmZ3Q7Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtEYXMgZWxla3Ryb25pc2NoZSBFdGlrZXR0IG1pdCBNYXJrdXMgTGF1YmVyIC0gIzQgfCBEZXIgRXhwZXJ0ZW50YWxrIGYmdXVtbDtyIGRlbiBNaXR0ZWxzdGFuZCZxdW90OyB3aWR0aD0mcXVvdDsxNTAwJnF1b3Q7IGhlaWdodD0mcXVvdDs4NDQmcXVvdDsgc3JjPSZxdW90O2h0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkLzBQekE0aWM0Y3ZRP2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkJnF1b3Q7IGZyYW1lYm9yZGVyPSZxdW90OzAmcXVvdDsgYWxsb3c9JnF1b3Q7YWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGNsaXBib2FyZC13cml0ZTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSZxdW90OyBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4mZ3Q7Jmx0Oy9pZnJhbWUmZ3Q7Jmx0Oy9kaXYmZ3Q7

Elektronische Etiketten sind heute unter verschiedenen Namen bekannt. Neben den „Electronic Shelf Labels“ oder kurz „ESL“ ist vor allem „e-label“ eine der gängigsten Bezeichnungen. Grundsätzlich handelt es sich dabei um widerverwendbare und frei konfigurierbare digitale Etiketten, welche Ihnen das mühsame Erstellen und Austauschen von Papieretiketten abnimmt. Denn die auf der E-Ink-Technologie basierenden Displays zeigen Daten, beispielsweise Preise oder Produktinformationen, an, die digital und in Echtzeit aktuslisiert werden können. E-label sind somit die digitalisierte Variante von gedruckten Etiketten.

Im Vergleich zu Papieretiketten zur Kennzeichnung von Objekten, kann das e-label beliebig oft beschrieben werden und beugt unleserlichen oder fehlerhaften Aufdrucken vor. Somit ist das elektronische Display durch die mehrfache Anwendung bei geringem Energieverbrauch umweltfreundlicher als ein Papieretikett und ist ferner in der Lage, zusätzliche elektronische Daten zu speichern, welche innerhalb der jeweiligen Geschäftsprozesse für die weitere Bearbeitung relevant sind.

Darüber hinaus eignet sich das e-label nicht nur als Ersatz für herkömmliche Etiketten aus Papier. Es ist gleichzeitig eine attraktive Alternative zu RFID-Tags: Ebenso wie bei einem RFID-Etikett, lassen sich die in den Labels enthaltenen Objektinformationen über mobile Handgeräte jederzeit direkt vor Ort abrufen und auch aktualisieren. Jede Art der Zustandsänderung, Priorisierung bis hin zu Sonderaktionen können so innerhalb kürzester Zeit auf den elektronischen Etiketten abgebildet werden. Das Ergebnis: Sie behalten stets den Überblick über Ihre getagten Objekte.

Effizient Kommissionieren dank der Kombination aus e-label und Pick-by-Light Technologie

Neben zahlreichen Highlights, wie der Echtzeit Aktualisierung von Daten oder den beiden individuell programmierbaren Multifunktionstasten, verfügen die elektronischen Label über ein integriertes Pick-by-Light Modul. Im Einsatz unterstützt eine blinkende LED Ihre Lagermitarbeiter bei der Kommissionierung, was zu einer deutlichen Optimierung dieses Prozesses führt.

Artikel müssen nicht mehr mühsam von Hand gescannt werden, sondern werden einfach direkt mit Hilfe des visuellen Signals aus dem entsprechenden Regal kommissioniert. Das erhöht nicht nur die Genauigkeit des Arbeitsprozesses, sondern reduziert außerdem die Fehlerquote auf ein Minimum – und das ist auch bei der Einarbeitung neuer Mitarbeiter ein besonders entscheidender Vorteil. Die verlängerte Batterielebenszeit moderner e-label sorgt dafür, dass auch der dauerhafte Einsatz der LEDs kein Problem ist und Sie Ihre Prozesse der Kommissionierung in Produktion, Lager oder im Einzelhandel langfristig optimieren können.

Die Highlights unserer e-label, sowie verschiedene weitere innovative Technologielösungen, präsentieren wir Ihnen regelmäßig live in unseren kostenlosen Online-Events.

Warum elektronische Etiketten?

Electronic Shelf Label bieten sowohl in der Produktion als auch im Lager die optimalen Voraussetzung für einen unschlagbaren Mehrwert für Ihr Unternehmen

Der Mehrwert, den Sie durch den Einsatz elektronischer Etiketten erhalten, liegt auf der Hand: Sie sparen Zeit und Kosten. Darüber hinaus können Sie Ihre Lager- und Produktionsprozesse in Kombination mit L-mobile warehouse und L-mobile production transparent gestalten und papierlos abwickeln. Die vielzähligen Einsatzmöglichkeiten der e-label bieten großes Potential, um Ihren Mitarbeitern die Arbeit zu erleichtern: Weniger Fehlpicks, kürzere Laufwege und eine gesteigerte Effizienz sind nur einige der positiven Auswirkungen.

Nutzen elektronischer Etiketten in der Fertigung

  • Papierlose Fertigungsaufträge

  • Konstante Aktualität

  • Darstellung Ihrer Daten in Echtzeit

  • Keine Suchzeiten

  • Automatische Ortung durch Kombination mit RFID

  • Kombination mit weiteren Technologien (UWB, BLE, ... )

  • Automatische Statusmeldungen über RFID-Gates

  • Datenabruf von Informationen jederzeit per PDA

  • Lückenlose Verbindung zum ERP-System

Nutzen elektronischer Etiketten in der Lagerlogistik

  • Papierloser Material- und Informationsfluss

  • Überblick über Lagerbestände und Lagerorte

  • Manueller Scanvorgang entfällt

  • Erhebliche Zeitersparnis

  • Fehlbuchungen werden konsequent vermieden

  • Automatische Verbuchung von Lagerbewegungen in Echtzeit

  • Pulkerfassung im Wareneingang

  • Transparentes Behältermanagement

  • Steigerung der Effizienz im Lager

Elektronische Etiketten – Übersichtliche Darstellung für schnelleren Durchblick

Mit den L-mobile e-label sind Sie technologisch immer einen Schritt voraus

Die elektronischen Etiketten sorgen dank der Darstellung von wichtigen Informationen, wie die Sperrung eines Lagerplatzes, durch verschiedene Farben und grafische Abbildungen dafür, dass Sie stets den Überblick über den aktuellen Status behalten.
Aufgrund der hochauflösenden Displays, sind die L-mobile e-label in der Lage, selbst scanfähige Barcodes und/oder Matrixcodes abzubilden, die auch für die externe Bestandskontrolle nutzbar sind.

Die Sicherheit Ihrer Daten hat für uns oberste Priorität! Daher schützen wir Ihr Funknetz über eine verschlüsselte Funkverbindung, welche über eine große Reichweite aufgrund der Verwendung von stark frequentierten Frequenzbänder verfügt. Verwalten Sie die Zugriffsrechte der verschiedenen Clients über die Benutzerverwaltung und sorgen Sie somit dafür, dass Ihren Nutzern ausschließlich die Informationen freigeschaltet werden, welche für deren jeweilige Arbeit relevant sind.

Die E-Ink-Technologie unserer elektronischen Etiketten sorgt dafür, dass nur dann Strom vom Display verbraucht wird, wenn für die dargestellten Inhalte (Texte, Logos oder Grafiken) ein Update ausgeführt wird. Der Stromverbrauch für die elektronischen Etiketten ist dadurch so gering, dass deren Batterien in der Praxis eine Lebensdauer von mehreren Jahren haben.

Die elektronischen Etiketten sorgen dank der Darstellung von wichtigen Informationen, wie die Sperrung eines Lagerplatzes, durch verschiedene Farben und grafische Abbildungen dafür, dass Sie stets den Überblick über den aktuellen Status behalten. Aufgrund der hochauflösenden Displays, sind die L-mobile e-label in der Lage, selbst scanfähige Barcodes und/oder Matrixcodes abzubilden, die auch für die externe Bestandskontrolle nutzbar sind.

Der digitale Allrounder: Elektronische Etiketten für Ihre papierlose Fertigung

Papierlose Produktion dank digitalem Begleitpapier (e-label)

L-mobile On Demand Webcast

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2RpdiBjbGFzcz0nYXZpYS1pZnJhbWUtd3JhcCcmZ3Q7Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtQYXBpZXJsb3NlIFByb2R1a3Rpb24gZGFuayBkaWdpdGFsZW0gQmVnbGVpdHBhcGllciAoZS1sYWJlbCkgfCBMLW1vYmlsZSBPbiBEZW1hbmQgV2ViY2FzdCZxdW90OyB3aWR0aD0mcXVvdDsxNTAwJnF1b3Q7IGhlaWdodD0mcXVvdDs4NDQmcXVvdDsgc3JjPSZxdW90O2h0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL01BLTlsZVF5S25VP2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkJnF1b3Q7IGZyYW1lYm9yZGVyPSZxdW90OzAmcXVvdDsgYWxsb3c9JnF1b3Q7YWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGNsaXBib2FyZC13cml0ZTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSZxdW90OyBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4mZ3Q7Jmx0Oy9pZnJhbWUmZ3Q7Jmx0Oy9kaXYmZ3Q7

Für eine übersichtliche Darstellung können besonders wichtige Informationen, wie beispielsweise die Sperrung von Beständen, durch verschiedene Farben und grafische Abbildungen verstärkt werden. Möglich ist hierbei neben den Farben Schwarz und Weiß auch eine Weitere, Rot, Gelb oder Blau. Auch die Darstellung von Barcodes sowie 2D-Codes (QR, DataMatrix, Maxi) ist möglich. Dies wird erzielt durch die hochauflösenden Displays, welche in der Lage sind, scanfähige Barcodes und/oder 2D-Codes abzubilden, die auch für die externe Bestandskontrolle nutzbar sind. Zusätzlich verfügen die elektronischen Label über zwei multifunktionale Tasten, deren Funktion frei nach Ihrem Bedarf festgelegt werden kann, sowie eine farbige LED für den Einsatz eines Pick-by-Light Systems in Ihrem Fertigungsprozess. Darüber hinaus entfällt die Verkabelung, was die Installation schnell und problemlos macht.

In Kombination mit der RFID Technologie, können Sie Ihre gekennzeichneten Aufträge automatisch an definierten Prozessschritten identifizieren und dadurch Echtzeitbuchungen in Ihrem ERP durchführen – und das alles ohne manuellen Buchungsaufwand. Jede Art der Zustandsänderung, Priorisierung bis hin zu Sonderaktionen können praktisch mit nur einem Knopfdruck auf den elektronischen Etiketten abgebildet und auf dem aktuellen Stand behalten werden. Überwacht und gesteuert werden die e-labels und deren Inhalte vom zentralen Server. Verschiedene Ortungstechnologien können mit den elektronischen Labels kombiniert werden um Ihre gekennzeichneten Objekte zonen- oder auch metergenau zu lokalisieren und zu identifizieren.

Kombinieren Sie Ihre Lager- und Fertigungsprozesse mit Ihrem ERP und elektronischen Etiketten – entweder in Form eines e-label Hardwareprojektes oder eines e-label Digitalisierungsprojektes.

Vorteile des L-mobile e-label im Einsatz in der digitalen Lagerlogistik und Produktion

Viele Anwendungszwecke

Die Vielfalt an Verwendungsmöglichkeiten des elektronisches Etikettes reicht vom Bestandsmanagements, über die Fertigungs- und Logistiktätigkeiten bis hin zur Preiskennzeichnung.

Kennzeichnungsmöglichkeiten

Zum Auflegen, Anhängen, magnetischem Anbringen, Anschrauben und Anstecken, kann das elektronische Etikett u.a. Lagerplätze, Werkstücke und Fertigungsaufträge kennzeichnen.

Übersichtliche Darstellung

Verschiedene farbliche Hervorhebungen, grafische Abbildungen und Lichtsignale sorgen für eine schnelle Lokalisierung und Überblick über den aktuellen Status.

Technologisch einen Schritt voraus

Die E-Ink-Technologie macht das e-label dank der mehrjährigen Batterielebensdauer umweltfreundlicher als die häufig verbreiteten Papieretiketten und hält Ihre Objekte und Projektstatus auf Knopfdruck aktuell.

Flexibel in der Größenauswahl

L-mobile bietet Ihnen das e-label in zehn verschiedenen Größen an, vom kleinen Display mit 1,6 Zoll bis hin zum großen Bildschirm von 11,6 Zoll – und liefert Ihnen so für jeden Einsatz die ideale Hardware.

Nahtlose Integration

L-mobile e-label lassen sich einfach und schnell in Ihr bestehendes ERP-System integrieren. Die doppelte Datenpflege können Sie getrost ad acta legen.

Interaktive Buttons

Mit zwei individuell programmierbaren multifunktionalen Buttons wird das L-mobile e-label zum intelligenten Hilfsmittel Ihrer Lager- und Produktionsprozesse, in dem Mitarbeiter z.B. Bestandsentnahmen schnell und einfach an Ihr ERP-System zurückmelden können.

Integriertes Pick-by-Light Modul

Die L-mobile e-label verfügen über eine integrierte Pick-by-Light Technologie und können, dank einer farbigen LED, Lichtsignale in sieben unterschiedlichen Farben für verschiedenste Use Cases wiedergeben, z.B. einen niedrigen Batteriestand oder eine Fehleranzeige.

Sicherheit in allen Einsatzgebieten

Für einen sicheren und reibungslosen Einsatz der e-label sind diese mit der IP67 Schutzklasse ausgestattet und somit geschützt gegen äußere Einwirkungen, wie z.B. Wasser, Staub oder Stöße, was die Haltbarkeit der e-label Displays um 80% erhöht.

Ein Etikett, viele Möglichkeiten: Zur Integration elektronischer Etiketten bietet L-mobile das höchste Maß an Flexibilität

Der Beschluss steht fest: Sie möchten auf unnötiges Papier in Produktionsprozessen oder der Lagerlogistik verzichten und Arbeitsvorgänge im Unternehmen digitalisieren. Eine Lösung für dieses Ziel bietet die Einführung elektronischer Etiketten. Aber vor dem Projektstart gibt es einiges zu bedenken. Wie sind die internen Prozesse aufgebaut? Wie lassen sich die e-label optimal in diese Prozesse integrieren? Verfügen Sie über die nötige IT-Infrastruktur, um das Projekt als reines e-label Hardwareprojekt selbst zu realisieren oder benötigen Sie einen externen Partner? Um Ihnen den Einstieg in die papierlose Fertigung zu erleichtern, bieten wir Ihnen zwei Möglichkeiten, mit denen wir Ihnen die passende Lösung für den Start Ihres e-label Projekt bieten können – flexibel, erweiterbar und individuell an Ihre Anforderungen angepasst.

e-label Hardwareprojekt: Eigenständige Integration von Hardware und Lizenzen

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2RpdiBjbGFzcz0nYXZpYS1pZnJhbWUtd3JhcCcmZ3Q7Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtFbGVrdHJvbmlzY2hlIEV0aWtldHRlbiBpbSBVbnRlcm5laG1lbiAtIERvIGl0IHlvdXJzZWxmIHwgTC1tb2JpbGUgZS1sYWJlbCZxdW90OyB3aWR0aD0mcXVvdDsxNTAwJnF1b3Q7IGhlaWdodD0mcXVvdDs4NDQmcXVvdDsgc3JjPSZxdW90O2h0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL3Z0ekhRbjJDcmdvP2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkJnF1b3Q7IGZyYW1lYm9yZGVyPSZxdW90OzAmcXVvdDsgYWxsb3c9JnF1b3Q7YWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGNsaXBib2FyZC13cml0ZTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSZxdW90OyBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4mZ3Q7Jmx0Oy9pZnJhbWUmZ3Q7Jmx0Oy9kaXYmZ3Q7

Für Unternehmen, die bereits über eine hervorragende IT-Struktur und das nötige Know-how im Team verfügen, ist die Realisierung eines e-label Hardwareprojekts die optimale Variante für den Weg zu papierlosen Prozessen. Das Prinzip ist einfach: Wir liefern Ihnen die gewünschte Hardware, bestehend aus e-labeln und Gateway, sowie die L-mobile e-label Lizenzen. Die Umsetzung Ihres Projektes liegt anschließend vollständig in Ihren Händen. So bleiben Sie flexibel und unabhängig und können Ihre gewünschten Prozesse eigenständig digitalisieren. Für den optimalen Start übernehmen unsere Experten lediglich die Einrichtung und Aktivierung der Lizenzen, sowie die Schulung Ihres Teams in der e-label Managementplattform.

Sie haben die Wahl aus neun verschiedenen e-label Größen, die teilweise sowohl im 2,4 GHz als auch im 868 MHz Frequenzbereich einsatzfähig sind und von den jeweiligen Gateways angesteuert werden können. Unsere L-mobile e-label Lizenzen ermöglichen Ihnen den Einsatz von bis zu 5.000 elektronischen Etiketten – und das für insgesamt fünf Jahre. Sie benötigen mehr als 5.000 e-label? Kein Problem, auch hierfür haben wir die passende Lizenz für Ihr Unternehmen.

Selbstverständlich haben Sie nach der Umsetzung ihres e-label Hardwareprojektes jederzeit die Möglichkeit, im Nachgang ein umfassendes Digitalisierungsprojekt mit uns zu realisieren. Denn die Digitalisierung von Geschäftsprozessen ist ein stetiger Prozess, der sich immer weiterentwickelt und neue Möglichkeiten und Potentiale offenbart. Ein Grund, weshalb Sie auch nach Erwerb von e-label Lizenz und Hardware Ihr Projekt jederzeit erweitern können und auf uns als langjährigen Branchen-Experten zählen können.

Sie interessieren sich für ein e-label Hardwareprojekt? Kontaktieren Sie uns und wir senden Ihnen auf Basis Ihrer Anforderungen ein unverbindliches Angebot

e-label Use Cases in der Praxis: Flexible Einsatzmöglichkeiten von elektronischen Etiketten

Elektronische Etiketten als digitaler Fertigungsauftrag oder zur Auszeichnung von KLT, Lagerplatz oder Raumbelegung

Wie genau kann der Einsatz von Electronic Shelf Labels in einem Hardwareprojekt aussehen? Elektronische Etiketten sind sehr vielfältig und für verschiedenste Anwendungsfälle geeignet. Eines haben jedoch alle Use Cases gemeinsam: Sie lassen sich einfach und schnell in Ihr bestehendes ERP-System integrieren und können Ihnen unter anderem innerhalb des Bestandsmanagements, sowie in Fertigungs- und Logistiktätigkeiten eine erhebliche Entlastung bieten. Vor allem in der Produktion und Lagerverwaltung liefern Electronic Shelf Labels beispielsweise als digitale Lagerplatzkennzeichnung mit ihren zahlreichen unterstützenden Funktionen eine ideale Möglichkeit, um Prozesse papierlos und effizient zu gestalten. Aber auch im Einzelhandel werden e-label heute bereits häufig eingesetzt. Indem Sie die digitalen Displays zur Preiskennzeichnung in Form elektronischer Preisschilder verwenden, bieten Sie Ihren Kunden jederzeit die aktuellsten (Preis-)Informationen – ohne diese täglich händisch auszutauschen.

Elektronische Lagerplatzkennzeichnung mit L-mobile e-label

L-mobile e-label Use Case elektronische LagerplatzkennzeichnungDas elektronische Etikett kann Ihren Lageristen innerhalb der Lagerlogistik in vielfältiger Art und Weise eine erhebliche Zeitersparnis bieten. So sorgt das e-label in Form der digitalen Lagerplatzkennzeichnung dafür, dass Lagerplätze automatisch erfasst und digital in Echtzeit im ERP-System verbucht werden. Das manuelle Scannen von Ladungsträgern und Lagerplätzen bei der Einlagerung gehört somit der Vergangenheit an. Stattdessen werden die Identifikationsdaten von Ladungsträger und Lagerplatz per elektronischem Etikett miteinander verheiratet. Dies gewährleistet eine eindeutige Zuordnung eines bestimmten Artikels zum entsprechenden Lagerplatz.

Sollen Artikel von einem Lagerplatz entnommen werden, so werden die e-label der Artikel wieder von den e-labeln der Lagerplätze entkoppelt und neu zugeordnet. Das sorgt zum einen für maximale Transparenz über sämtliche Lagerbewegungen. Zum anderen kann durch die elektronische Lagerplatzauszeichnung stets in Echtzeit eine exakte Aussage zu den einzelnen Lagerbeständen auf den jeweiligen Lagerplätzen getroffen werden. Fehler bzw. Fehlbuchungen von Warenbeständen werden dabei konsequent vermieden und die Effizienz im Lager gesteigert.

Digitale Preiskennzeichnung mit L-mobile e-label

L-mobile e-label Use Case digitale PreiskennzeichnungNach dem Erfolg von E-Books und energiesparenden Anzeigen technischer Geräte, fanden die elektronischen Etiketten als digitale Preisschilder in modernen Supermärkten und Warenhäusern Einzug. Der Grund: e-label eignen sich hervorragend, um sämtliche Preisänderungen im Handel schnell und mit wenig Aufwand für den Kunden sichtbar zu machen. Gerade für die Nahrungsmittelindustrie oder die Elektrobranche, bei denen Preisänderungen an der Tagesordnung sind, bieten die elektronischen Preisetiketten eine erhebliche Arbeitsentlastung. So können z. B. Unternehmen, die sowohl stationär als auch im Internet ihre Waren verkaufen, ihre Preisänderungen parallel vornehmen.

Die Fähigkeit weiterführende Informationen zu den einzelnen Produkten auf den elektronischen Etiketten abzubilden, bieten dem Einzelhandel zahlreiche neue Möglichkeiten zur Steigerung der Kundenzufriedenheit. So könnte beispielsweise ein QR-Code auf einer Seite des e-labels platziert werden. Über das elektronische Preisschild könnten so mit dem Smartphone technische Daten, Videos, Bewertungen oder andere Informationen zum gewünschten Produkt abgerufen werden.

Auch die Haltbarkeitskontrolle wird für Unternehmen in der Lebensmittel- oder Pharmaindustrie mit dem Einsatz von e-labeln deutlich einfacher. Da die e-label, bis zu sieben Seiten mit Produktinformationen anzeigen können, kann das Mindesthaltbarkeitsdatum von Lebensmitteln jederzeit überprüft und automatisch entsprechende Verkaufsrabatte zugewiesen werden.

Digitale Raumauszeichnung mit L-mobile e-label

L-mobile, Meetingraum, digitale RaumkennzeichnungAuch in Sachen Optimierung von interne Prozessen hat sich das e-label inzwischen bewährt. Gerade in Unternehmen mit vielen Besprechungsräumen ist es für die Mitarbeiter manchmal schwierig, den Überblick über gebuchte Räume und Termine zu behalten. Verfügt Ihr Unternehmen über ein großes Bürogebäude ist es beispielsweise auch für neue Mitarbeiter oft eine Herausforderung, die richtigen Ansprechpartner im Bürodschungel zu finden. Der Grund für all diese Probleme: Papieretiketten zur Raumkennzeichnung. Diese werden in Büroräumen oft nicht zeitnah aktualisiert, wodurch die Informationen veraltet sind und wenig Unterstützung bieten. Auch Besprechungsräume sind in der Regel lediglich mit einer Ziffer oder einem Namen gekennzeichnet – alle weiteren Informationen aber müssen online, z. B. im Microsoft Outlook Kalender eingesehen werden.

Um die interne Verwaltung zu optimieren ist eine digitale Raumauszeichnung mit elektronischen Etiketten eine optimale Lösung. Die digitalen Displays zeigen auf einen Blick an, ob und wie lange ein Raum belegt ist, welche Mitarbeiter im Termin dabei sind oder wessen Arbeitsplätze sich in einem Büro befinden. Auch eine Schnittstelle zu Drittsoftware ist durchaus denkbar, um die Verwaltung der Raumauszeichnung weiter zu optimieren.

Highlights der Use Cases eines e-label Hardwareprojektes

Flexible Lagerplatzkennzeichnung

Optimal geeignet für chaotische Lager

Inhalt drahtlos auf Knopfdruck anpassbar

Identifikation per 1D- / 2D-Barcode oder RFID

Bestandsanzeigen in Echtzeit

Farbliche Hervorhebung möglich z. B. für gesperrte Lagerplätze

Vielseitige Anbringungsmöglichkeiten

Transparente Bestandsüberwachung

Kombination mit ergänzenden Medien möglich z. B. QR-Codes

Alle e-label auf einen Blick im L-mobile Hardwareshop

Die richtige Hardware ist entscheidend für die Umsetzung eines erfolgreichen Projektes. Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich frühzeitig Gedanken darüber machen, welche Anforderungen Sie an die L-mobile e-label haben. Welche ist die passende Größe? In welchem Frequenzbereich sollen die elektronischen Etiketten eingesetzt werden? Wie viele Electronic Shelf Labels werden benötigt? Damit Sie sich ein optimales Bild von den unterschiedlichen L-mobile e-labeln machen können, besuchen Sie gerne einmal unseren Hardwareshop. Neben zahlreichen Hardwareangeboten rund um eine flexible, anpassbare und passgenaue IT-Infrastruktur finden Sie hier alle e-label Größen einmal übersichtlich aufgelistet. Das Beste: Sobald Sie sich für das passende Modell entschieden haben, können Sie uns mit wenigen Klicks Ihre individuelle Anfrage senden und erhalten von uns in kürzester Zeit ein unverbindliches Angebot.

e-label Digitalisierungsprojekt: Mit einem kompetenten Partner und innovativen Technologielösungen zur Smart Factory

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2RpdiBjbGFzcz0nYXZpYS1pZnJhbWUtd3JhcCcmZ3Q7Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtFbGVrdHJvbmlzY2hlIEV0aWtldHRlbiBpbSBVbnRlcm5laG1lbiB8IERhcyBCZXN0IEJlbmVmaXQgRGlnaXRhbGlzaWVydW5nc3Byb2pla3QgbWl0IGUtbGFiZWwmcXVvdDsgd2lkdGg9JnF1b3Q7MTUwMCZxdW90OyBoZWlnaHQ9JnF1b3Q7ODQ0JnF1b3Q7IHNyYz0mcXVvdDtodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9wLUxwcjdIWTBBcz9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCZxdW90OyBmcmFtZWJvcmRlcj0mcXVvdDswJnF1b3Q7IGFsbG93PSZxdW90O2FjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUmcXVvdDsgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuJmd0OyZsdDsvaWZyYW1lJmd0OyZsdDsvZGl2Jmd0Ow==

Wir bieten Ihnen eine große Palette an Lösungen und Möglichkeiten, um mit Ihrem Unternehmen den Schritt in Richtung Industrie 4.0 zu gehen. In unserer hauseigenen und mehrfach ausgezeichneten Digital Factory präsentieren wir Ihnen insgesamt 15 unterschiedliche Technologien, die Sie in einem Digitalisierungsprojekt in Kombination mit unseren elektronischen Etiketten nutzen können. Um so einen Schritt näher in Richtung smarte Fabrik zu gelangen.

Angefangen von der Einplanung Ihrer Fertigungsaufträge über die digitale Plantafel der automatisierten Fertigungsplanungssoftware L-mobile APS, über die fehlerfreie Kommissionierung durch e-label und Pick-by-Light Technologie, bis hin zur präzisen Objekt- und Auftragsverfolgung mittels innovativer Ortungstechnologien wie RFID, UWB, BLE oder GPS – gemeinsam gestalten wir mit Ihnen die Produktion der Zukunft.

Unsere L-mobile e-label spielen dabei im Fertigungsprozess eine wichtige Rolle. So werden sie beispielsweise kombiniert mit moderner RFID-Ortung zum zentralen Herzstück Ihrer Produktion. Der Grund: Die Ortungstechnologie ermöglicht es, alle aktuellen Daten zum Auftragsstatus Ihrer Fertigungsaufträge in Echtzeit an Ihr ERP-System zu senden. Während des gesamten Produktionsvorgangs ist jederzeit transparent ersichtlich, in welchem Status sich der Auftrag im Moment befindet – und welche Schritte noch zu erledigen sind. Da die L-mobile e-label in der Lage sind, mehrere Seiten mit Informationen anzuzeigen, können Sie individuell entscheiden, welche Informationen Ihre Mitarbeiter auf dem digitalen Display einsehen können und somit Ihr Digitalisierungsprojekt voranbringen.

e-label Use Cases: Vielfältige Möglichkeiten für den Einsatz elektronischer Etiketten in innovativen Digitalisierungsprojekten

Das L-mobile e-label gibt es in verschiedenen Varianten: Zum Auflegen und Anhängen, zum magnetischem Anbringen, Anschrauben und Anstecken. Das macht die digitalen Etiketten zu echten Allroundtalenten entlang der gesamten Supply Chain. Dank der flexiblen Einsatzmöglichkeiten eignen sich die Electronic Shelf Label unter anderem als optimale Ergänzung digitalisierter Produktionsprozesse. In Form eines digitalen Fertigungsauftrags bzw. digitalen Fertigungsbegleitpapiers können Unternehmen papierlose Prozesse in der Produktion realisieren, um den nächsten Schritt in Richtung smart factory zu gehen. Klar ist: Wenn es um Industrie 4.0 geht, ist das Thema Lager 4.0 oft nicht weit entfernt. Für eine ganzheitliche Digitalisierung Ihrer Geschäftsprozesse lassen sich e-label auch in der Lagerlogistik problemlos einsetzen. Neben dem gängigen Praxisbeispiel der elektronischen Lagerplatzkennzeichnung sind auch weitaus komplexere Use Cases denkbar. In Verbindung mit der L-mobile warehouse Lagerlösung ist beispielsweise die Vorkommissionierung von Warenzugängen, auch L-mobile Pick2hub genannt möglich, um Ihre Lagerlogistikprozesse weiter zu optimieren.

Digitaler Fertigungsauftrag mit L-mobile e-label

L-mobile, digitalisierte Produktion, e-label, Digitalisierungsprojekt, digitaler Fertigungsauftrag

In vielen Produktionsumgebungen müssen heute ausgedruckte Fertigungsbegleitpapiere immer häufiger den elektronischen Etiketten weichen. Durch den Einsatz von e-labeln werden die betrieblichen Fertigungsprozesse digitalisiert, um ein Produkt durch den gesamten Produktionsprozess hinweg eindeutig identifizieren zu können.  Ganz gleich, ob es sich um die Automobilindustrie, den Maschinen- und Gerätebau oder die metallverarbeitende Industrie handelt: Der Einsatz von Electronic Shelf Labels in der Fertigung sorgt dafür, dass Bauteile, Maschinen und Produkte zu smarten Elementen innerhalb der Produktionsprozesse werden.

Dank der innovativen Möglichkeit, die elektronischen Etiketten mit Ortungstechnologien zu kombinieren, entfällt das mühsame und zeitintensive Suchen der Fertigungsaufträge. Stattdessen wissen Sie jederzeit darüber Bescheid, an welcher Fertigungsinsel und in welchem Zustand sich ein bestimmter Auftrag befindet – und das sowohl zonen- als auch metergenau. Doch die Realisierung eines e-label Digitalisierungsprojektes bietet noch mehr Vorteile. Beim Wechsel zum Folgearbeitsgang ist es außerdem möglich, dass das elektronische Etikett durch das Passieren eines RFID-Gates den Auftragsfortschritt automatisch meldet. Dabei wird eine Fertigungsinsel von dem eintreffenden Material eigenständig informiert, wie der Folgearbeitsgang lautet. Die innerhalb des Labels via Text, Bilder oder Barcodes gespeicherten Informationen können darüber hinaus Ihre Fertigungsmitarbeitern dabei unterstützen, mithilfe eines mobilen Gerätes die anstehenden Produktionsschritte und Montageanweisungen abzurufen und direkt auszuführen.

Pick2hub: Vorkommissionierung von Warenzugängen mit L-mobile e-label

L-mobile, mobile Softwarelösung Lagerverwaltung, Pick2hub, Vorkommissionierung, e-label

Für Unternehmen, deren Tagesgeschäft aus auftragsspezifischen Produktions- und auch Versandprozessen besteht, bieten e-label eine attraktive Möglichkeit, um diese Workflows zu optimieren. Um die Produktion termingerecht, effizient und qualitativ hochwertig abzuwickeln und die Ware an den Kunden zu versenden, werden die Einzelteile bereits beim Wareneingang vorkommissioniert. Auch bei Einzelteilen, die neu gefertigt aus der Produktion kommen, kann die Vorkommissionierung direkt mit der mobilen Pick2hub Lösung von L-mobile erfolgen.

Das Ziel von Pick2hub: Die für einen Auftrag benötigten Materialien an einem speziellen Pick2hub Lagerplatz in der Nähe des Wareneingangs oder der Produktion sammeln und vorkommissionieren zu können, um die gesamte Ware zum richtigen Zeitpunkt an die Fertigung oder direkt an den Versand transportieren zu können. Anstatt also bei der eigentlichen Kommissionierung das Material aus verschiedenen Ecken des Hauptlagers zusammensuchen zu müssen, liegen alle Einzelteile an einem Ort bereit und können gepickt werden. Diese Pick2hub Lagerplätze werden mit e-labeln als solche gekennzeichnet. So werden beim Zwischenlagern sowohl Lagerplatz, Auftrag, Artikel und e-label miteinander verheiratet. Das Ergebnis: Das elektronische Etikett zeigt jederzeit an, welcher Auftrag dem Lagerplatz zugeordnet ist. Ebenso kann der SOLL und IST Bestand der benötigten Teile eingesehen werden.

Digitale Materialflusssteuerung mit Ortungstechnologie und L-mobile e-labeln

L-mobile Digitalisierungsprojekt: Digitaler Materialfluss mit elektronischen Etiketten und UWB-Ortung

Die Kombination aus Ortungstechnologie und e-label eröffnet Unternehmen zahlreiche Chancen, um versteckte Potentiale innerhalb der Geschäftsprozesse zu fördern. Vor allem im Bereich der Materialflusssteuerung sind e-label Digitalisierungsprojekte daher besonders gefragt. Die Verknüpfung von UWB (Ultra-Wideband) oder der RFID-Technologie mit den Electronic Shelf Labeln schafft bereits bei der Lokalisierung von Fertigungsaufträgen einen enormen Mehrwert. Werden diese Technologien nun mit verschiedenen Softwarelöseungen, beispielsweise einer BDE oder dem ERP-System, vernetzt, lässt sich eine digitale und automatisierte Materialflusssteuerung, sowie Auftragsverfolgung in Echtzeit realisieren.

Auch der Wareneingang profitiert von elektronischen Etiketten und Ortungstechnologie. Im Gegensatz zu scanbaren Barcodes, können mit e-labeln große Warenmengen gleichzeitig identifiziert und in Echtzeit im ERP-System registriert werden. Möglich macht das die Pulkerfassung durch das Passieren eines RFID-Gates. Im Wareneingang werden die durch das RFID-Gate ausgelesenen Informationen der eingetroffenen Ware automatisiert und fehlerfrei erfasst sowie mit den Daten im ERP-System abgeglichen. Anschließend wird die Ware automatisch den entsprechenden Lagerplätzen zugeordnet.

Durch die automatisierte Identifizierung sämtlicher Warenbewegungen und Lagerorte kann der Einsatz elektronischer Etiketten auch den Schwund von Ladungsträgern und Mehrwegbehältern verhindern: Das e-label ermittelt neben dem Auffindungsort sämtlicher Waren, auch die Behälter in denen die Ware transportiert wird, die somit ebenfalls zurückverfolgt werden. Dies führt zu erhebliche Kosteneinsparungen, da die Neubeschaffung von Ladungsträgern extrem teuer und zeitaufwändig ist.

Highlights eines e-label Digitalisierungsprojektes

Grafische Darstellung von Fertigungsschritten

Farbliche Hervorhebung möglich z. B. gesperrte Bestände

Flexible Informationen in Echtzeit z. B. Terminänderungen

In Kombination mit Ortungstechnologien entfällt das Suchen von Aufträgen

Integration in L-mobile production oder L-mobile warehouse

Frühzeitige Erkennung von Problemen direkt am Fertigungsauftrag

Chargenrückverfolgbarkeit per RFID möglich

Lückenlose Verbindung zum ERP-System

Maximale Transparenz entlang der Supply Chain möglich

Success Story: Optimale Materialflusssteuerung bei Recicel Engineered Foams Germany GmbH mit L-mobile e-label und UWB-Ortung

Die erfolgreiche Realisierung des Digitalisierungsprojektes bei unserem Kunden Recticel Engineered Foams zeigt: Elektronische Etiketten sind die heimlichen Stars unter den Industrie 4.0 Technologien. Mit dem Ziel, am Standort Duderstadt eine smart factory ins Leben zu rufen, entschied sich das Unternehmen für die Umsetzung einer digitalen und automatisierten Materialflusssteuerung. Mit Hilfe der Verknüpfung verschiedenster L-mobile Soft- und Hardwarelösungen, darunter die L-mobile e-label, konnte die Effizienz der Produktionsprozesse enorm gesteigert werden. Wie genau die Kombination aus elektronischen Etiketten und UWB-Ortung Zeit und Kosten in der Materialflusssteuerung sparen kann, erfahren Sie im Referenzbericht.

Materialfluss verfolgen mit e-labeln: Digital, transparent und jederzeit auf dem aktuellen Stand

Egal ob in der Lagerlogistik oder in der Produktion: Ein lückenloser und transparenter Materialfluss ist von enormer Bedeutung für Ihr Unternehmen. Das L-mobile e-label eignet sich hervorragend dazu, um Abläufe übersichtlich zu gestalten und jederzeit Auskünfte über den aktuellen Standort, Status und Produktionsfortschritt Ihrer Materialien zu erhalten. Mitarbeiter können über die digitalen Displays jederzeit den Produktionsstatus, Zieltermine oder auch gesperrte Bestände des Fertigungsauftrags einsehen. Darüber hinaus bietet die Ausstattung der e-label mit RFID-Ortung die Möglichkeit, Materialbewegungen in Echtzeit zu verfolgen. Ebenso lassen sich mit Electronic Shelf Labeln Lagerplatzbezeichnungen ablesen und Lagerbestände sperren.

Materialfluss in der Produktion mit elektronischen Etiketten visualisieren und steuern

L-mobile Digitalisierte Produktion Materialfluss e-label Auftragsverheiratung

Der Fertigungsauftrag wird im ersten Schritt mit dem e-label verheiratet. Einfach Fertigungsauftrag auswählen, Barcode oder QR-Code des elektronischen Etiketts abscannen und los geht´s. Danach stehen auf dem elektronischen Etikett alle durch sie definierten wesentlichen Informationen zur Verfügung. Sie können einen Fertigungsauftrag mit einem oder mehreren Ladungsträgern verheiraten. Schließlich ist es in der Produktion oft üblich, dass sich in mehreren KLTs einzelne Bauteile zu einem Fertigungsauftrag befinden. Um bei der Vereinzelung eines Auftrages fehlerfrei zu arbeiten, können Sie die Anzahl und Art der benötigten Behälter automatisch aus Ihrem ERP-System am mobilen Gerät vorgeben. Wenn Ihr Mitarbeiter beispielsweise einen weiteren oder den falschen Ladungsträger aufnehmen will, erscheint eine Fehlermeldung. Bei Bedarf kann der Fertigungsauftrag auch manuell vom Ladungsträger getrennt werden.

L-mobile e-label elektronisches Etikett Prioaufträge lokalisieren

Vergeuden Sie keine wertvolle Zeit mehr um Begleitpapiere in Ihrer Fertigung zu finden und manuell abzuändern. Mit L-mobile e-labels können direkt auf elektronische Laufkarten die Prioritäten angezeigt werden. Priorität 1 bedeutet demnach Eil- oder Expressauftrag, welcher zusätzlich farblich markiert wird. Auf diese Weise wissen Ihrer Mitarbeiter in der Produktion genau, welcher Auftrag als erstes bearbeitet werden muss. Die Information der Priorität kann entweder direkt aus dem ERP-System kommen oder durch Eingabe des Produktionsmitarbeiters am mobilen Gerät.

L-mobile e-label elektronisches Etikett Terminverletzung Zieltermin in Produktion einhalten

Den Zieltermin in der Produktion einzuhalten ist sehr wichtig. Das garantiert Ihren Kunden nicht nur Liefertreue aus Ihrem Haus, sondern auch, dass interne Folgearbeitsschritte nicht unterbrochen werden. Mit elektronischen Etiketten in der Fertigung können Sie Ihren Mitarbeitern Terminverletzungen direkt anzeigen lassen. Wenn ein Zieltermin nicht mehr eingehalten werden kann (Produktionsdauer bis zum Zieltermin ist nicht mehr ausreichend) oder bereits überschritten ist, werden diese Aufträge direkt farblich markiert (rot). Dann ist es aber schon zu spät und die Fertigstellung des Auftrages kann nicht mehr bis zum Zieltermin realisiert werden. Deshalb ist es auch möglich, drohende Terminverletzungen farblich anzuzeigen. Auf diese Weise haben Sie keine Unterbrechungen in Ihrer Produktion und liefern immer rechtzeitig an Ihre Kunden aus. In beiden Fällen wird das Datum farblich hervorgehoben, um die Aufmerksamkeit des Mitarbeiters zu gewinnen.

L-mobile e-label elektronisches Etikett Arbeitsfortschritt Auftragsverfolgung Produktion

Verfolgen Sie Ihren Materialfluss mit der digitalen Auftragsverfolgung durch unsere e-labels. Ihre Mitarbeiter sehen auf den elektronischen Etiketten jederzeit die Information des aktuellen Fertigungsschritts, zuvor durchlaufene Arbeitsschritte und welche Arbeitsgänge noch kommen. Nach Abschluss eines Arbeitsgangs kann der Auftragsfortschritt auch automatisch per Passieren eines RFID-Gates verbucht werden. Die Rückkopplung in das ERP-System und die Aktualisierung auf dem digitalen Etikett ermöglicht überall den identischen Informationsgehalt. Zentrale Veränderungen von Folgearbeitsschritten werden auf allen zugeordneten elektronischen Labels automatisch aktualisiert. Somit können Sie Ihre digitale Fertigung jederzeit optimal auslasten. Ihre Lager- oder Produktionsmitarbeiter können direkt vor Ort, durch die BDE Mengenmeldungen durchführen. Diese werden auf dem e-label automatisch aktualisiert. Die Soll-Daten werden aus dem ERP gelesen und die Ist-Menge wird durch die BDE-Meldung des Mitarbeiters gemeldet. So stehen jederzeit aktuelle Produktionsdaten dem ERP-System und/oder einem APS-System und auf dem elektronischen Etikett zur Verfügung.

L-mobile e-label elektronisches Etikett Ortung Fertigungsauftrag

Eine Echtzeit Ortung des Fertigungsauftrag kann über zusätzliche Technologie, wie BLE oder UWB integriert werden. Das L-mobile e-label wird hierbei mit einem geeigneten Tag ausgestattet. Dieser Tag wird auf einem hinterlegten Grundriss visualisiert und Sie wissen zu jeder Zeit, wo sich Ihr Auftrag befindet. Für die Mitarbeiter in der Produktion muss oft ein spezieller Auftrag aus vielen direkt erkannt werden. Über den sogenannten „red dot“ haben sie die Möglichkeit, gesuchte Aufträge oder Materialien über einen Roten Punkt schnell identifizieren zu können. Diese Suche nach Fertigungsauftrag wird zeitlich begrenzt. Und nach einer vorgegebenen Zeit wird das elektronische label wieder auf das zuletzt verwendete Design aktualisiert. Auf diese Weise wird verhindert, dass Ortungen gestartet und nicht zurückgenommen werden.

L-mobile e-label elektronisches Etikett Sperrung Auftrag

Wird ein Fertigungsauftrag beispielsweise durch die Qualitätskontrolle gesperrt, können alle dem Auftrag zugehörigen e-labels automatisch mit “Gesperrt” vermerkt werden. Auf diese Weise stehen Sperrbestände solange still, bis sie wieder freigegeben werden. Die Information welche Aufträge oder einzelne Positionen in der Produktion gesperrt werden müssen, kann entweder direkt aus Ihrem ERP-System abgerufen werden oder erfolgt per Eingabe eines Mitarbeiters direkt am mobilen Gerät. Bei Abschluss eines Fertigungsauftrages werden alle Informationen auf dem elektronischen Label gelöscht und es kann für einen neuen Auftrag wiederverwendet werden.

Visualisierung der Lagerstruktur und Materialfluss verfolgen mit e-labels

L-mobile e-label elektronisches Etikett im Lager - Materialfluss verfolgen

Setzen Sie e-labels am Lagerplatz ein, wird im ersten Schritt der Lagerplatz mit dem e-label verheiratet. Einfach Lagerplatz auswählen, Barcode oder QR-Code des elektronischen Etiketts abscannen und los geht´s. Danach stehen auf dem elektronischen Etikett alle durch sie definierten wesentlichen Informationen zur Verfügung. Sobald ein Lagermitarbeiter über einen Wareneingang oder eine Umbuchung einen Bestand auf einen Lagerplatz bucht, wird das e-label des Lagerplatzes mit den Informationen des Bestands und des Artikels aktualisiert. Auf diese Weise stehen auf dem elektronischen Etikett immer aktuelle Bestandszahlen, redundant zu Ihre ERP-Bestand.

L-mobile e-label elektronisches Etikett im Lager - Lagerplatzbezeichnung

Wenn Sie Ihre Lagerplätze mit elektronischen Etiketten ausstatten, ist Ihr Lager bestens für die digitale Transformation Ihres Unternehmens vorbereitet. Anhand der e-labels werden Informationen zu Artikel und Material digital verarbeitet, visualisiert und in Echtzeit in Ihrem ERP-System aktualisiert. Das elektronische Label übernimmt hierbei die Visualisierung des Lagerplatzes. Alle wichtigen Informationen zu dem Lagerplatz werden auf dem e-label angezeigt: Lagerort, Artikel (Charge, MHD und Menge). Die Abbildung eines Barcodes oder QR-Codes ist durch das hochauflösende Display kein Problem.

L-mobile e-label elektronisches Etikett im Lager - Lagerplatzerkennung

Über den sogenannten „red dot“ haben Sie und Ihre Lagermitarbeiter die Möglichkeit, gesuchte Materialien über einen roten Punkt auf dem entsprechenden elektronischen Etikett am Lagerplatz schneller finden zu können. Wenn beispielsweise der Lagermitarbeiter einen Wareneingang erhält, scannt er diese und bekommt sofort alle dazugehörigen Lagerinformationen zum gescannten Material. Aktiviert er danach den „red dot“, kann er den Lagerplatz schnell identifizieren und die Ware verbuchen. Danach steht der aktualisierte Bestand nicht nur auf dem e-label am Lagerplatz, sondern auch direkt in Ihrem ERP-System. Die Suche nach dem Material wird zeitlich begrenzt. Und nach einer vorgegebenen Zeit wird das elektronische Label wieder auf das zuletzt verwendete Design aktualisiert. Auf diese Weise wird verhindert, dass Lagerplatz Ortungen gestartet und nicht zurückgenommen werden.

L-mobile e-label Lagerplatzkennzeichnung - Lagerplatz sperren

Wird ein Material oder anderer Bestand beispielsweise durch die Qualitätskontrolle gesperrt, können alle e-labels mit dem entsprechenden Sperrbestand automatisch mit “Gesperrt” markiert werden. Auf diese Weise stehen Sperrbestände solange still, bis sie wieder freigegeben werden. Die Information welche Lagerplätze oder einzelne Materialien im Lager gesperrt werden müssen, kann entweder direkt aus Ihrem ERP-System abgerufen werden oder erfolgt per Eingabe eines Mitarbeiters direkt am mobilen Gerät. Bei Abschluss eines Fertigungsauftrages werden alle Informationen auf dem elektronischen Label gelöscht und es kann für einen neuen Auftrag wiederverwendet werden.

Lückenlose Vernetzung von Technologien und Lösungen in der Produktion

Die Integrationsplattform L-mobile Flow Processor vernetzt elektronische Etiketten mit verschiedensten Technologien der Industrie 4.0

Elektronische Etiketten sind ein zentraler Bestandteil, wenn es darum geht, eine papierlose Fabrik zu realisieren. Doch um eine solche smart factory tatsächlich realisieren zu können, bedarf es häufig weiterer Softwarelösungen und moderner Technologien, die in Produktionsprozesse integriert werden müssen. Die Herausforderung: Alle prozessorientierten Komponenten und Hardware Technologien lückenlos über eine einzige Plattform zu vernetzen, um den Materialfluss digitalisieren, automatisieren und transparent gestalten zu können.

Möglich macht genau das die Integrationsplattform L-mobile Flow Processor, die alle Schnittstellen verschiedener Technologien mit den Softwarekomponenten, beispielsweise einer Betriebsdatenerfassung oder einem ERP-System, verknüpft und einen permanenten Datenfluss zwischen den einzelnen Anwendungen gewährleistet. Entdecken Sie jetzt die Möglichkeiten für Ihre Produktion mit der neuen Integrationsplattform.

e-label Kontaktformular

Realisieren Sie Ihr e-label Projekt – wir freuen uns auf Ihre Anfrage

L-mobile e-label – Nachhaltiger Einsatz in allen Bereichen ihrer Fertigung

Frei konfigurierbar

Wiederverwendbar

Große Reichweite

Hohe Energieeffizienz

Übersichtliche Darstellungsmethoden

Medienbrüche entfallen

Batterielaufzeit von mehreren Jahren

Unterschiedliche Anbringungsarten

Identifikation per 1D-Barcode, 2D-Barcode oder RFID

Information in Echtzeit im ERP

Einfache Bestandskontrolle

Zentrale Auftragsverwaltung

L-mobile e-label einfach integriert in Ihr ERP

Die elektronischen Etiketten von L-mobil lassen sich in eine Vielzahl von ERP-System integrieren

FAQ – Ihre häufigsten Fragen zum Thema e-label

Ein e-label ist die digitalisierte Variante eines Papieretiketts, das beliebig oft über Funk bespielt bzw. geändert werden kann, um die angezeigten Informationen jederzeit aktuell zu halten. In der Praxis sind e-label auch unter der Bezeichnung „elekronische Etiketten“ oder „Electronic Shelf Label“ bekannt.

E-label können in verschiedensten Größen eingesetzt werden – vom Briefmarkenformat bis hin zur Tablet-Größe. Die L-mobile e-label sind in neun verschiedenen Größen erhältlich mit verschiedenen Auflösungen von 1,6 bis 11,6 Zoll Display-Diagonale.

Die elektronischen Etiketten sind abhängig vom Typ in bis zu zwei Farben lieferbar: Entweder mit einem weißem oder mit einem schwarzem Gehäuse.

Schwarz und Weiß (in Vorder- und Hintergrund) werden durch alle e-label unterstützt. Abhängig vom Typ des elektronischen Etiketts kann eine weitere Farbe verwendet werden.

Abhängig von der Display-Größe liegen die Kosten eines e-labels zwischen 12,00 € und ca. 180,00 €. Ein Gateway kann eine Fläche von ca. 40 m im Radius versorgen und kostet ca. 550,00 €.

Das Managementsystem der e-label stellt Ihnen einen sogenannten Layout-Manager zur Verfügung, mit dem Sie das Erscheinungsbild von Display-Anzeigen selbst beeinflussen können.

In den meisten Umgebungen können e-label denselben Frequenzbereich teilen wie WLAN (2,4 GHz). Im Konfliktfall ist auch der Einsatz eines weiteren e-label Typs möglich, der einen anderen Frequenzbereich nutzt: UHF (868 MHz).

Da elektronische Etiketten dank der verwendeten E-Ink-Technologie nur Strom verbrauchen, wenn die Daten auf dem Display aktualisiert werden, nicht aber für das dauerhafte Anzeigen der Daten, haben die Batterien der e-label eine sehr hohe Lebensdauer. Bei fünf bis zehn Updates am Tag kann man ungefähr von einer Batterielaufzeit von fünf Jahren ausgehen. Die Batterien lassen sich danach austauschen.

Dort wo heute Prozesse von Papier begleitet oder unterstützt werden und wo es mühsam und aufwändig ist, die Informationen auf dem Papier aktuell zu halten, ist das e-label eine gute Wahl für eine signifikante Prozessverbesserung.

In den Bereichen Produktion und Lagerlogistik gibt es vielfältige Anwendungsmöglichkeiten: Adhoc-Änderungen im Produktionsablauf, Terminverschiebungen, intuitive Information zur Prozessorganisation, Hervorhebung von Sondersituation oder intelligente Anzeigen an Ladungsträgern sind nur einige Möglichkeiten, mit denen ein Nutzen durch e-label erreicht werden kann.

L-mobile hat bereits erfolgreiche Umsetzungen für folgende Anwendungsfälle realisiert:

  • Kennzeichnung und fortlaufende Aktualisierung des Ladungsträgers bei Führung des Mitarbeiters durch die Arbeitsgänge eines Fertigungsauftrags
  • Flexible Nachschubversorgung
  • Flexibler Materialtransport und -überwachung in und von Außenlägern
  • Dynamische Anzeige von Material im Lager

Der Wegfall von Papier ist ein augenfälliger Nebeneffekt. Bei weitem überwiegt jedoch der Nutzen, der durch bessere Transparenz oder schnellere Reaktionsfähigkeit im Prozess entsteht.

Sofern es nur um einen Technologie-Einstieg geht, empfehlen wir die Einführungsunterstützung mit Workshops. Der Aufwand seitens L-mobile beträgt im Allgemeinen drei Personentage. Sollen Ihre Anwendungssysteme integriert werden, ist eine umfangreiche, konzeptionelle Vorarbeit erforderlich, bei der Sie unsere Systemarchitekten fachkundig und zielführend begleiten.

Ja, das Updaten des e-label Displays kann 10–15 Sekunden dauern. Das ist jedoch so beabsichtigt, damit die Batterielaufzeit des elektronischen Etiketts möglichst benutzerfreundlich gestaltet wird und ein geringstmögliches Maß an Energie für den Funkbetrieb verbraucht wird. Bei unseren Anwendern wird das als völlig unproblematisch und dem Prozess angemessen angesehen.

Die Verwaltung der elektronischen Etiketten erfolgt über die ebenfalls zur Verfügung gestellte Managementplattform.

L-mobile ist seit Jahren bestens mit der Technologie vertraut und arbeitet mit unterschiedlichen Hardware-Anbietern zusammen. Als Systemintegrator besitzen wir große Erfahrung darin, den e-label Einsatz bei unterschiedlichsten Kundenanforderungen und Anwendungsvoraussetzungen zum Nutzen zu führen.

Nein, Sie können auch ein reines e-label-Hardwareprojekt nur mit der Hardware beziehen. Es ist allerdings effizienter, wenn L-mobile Sie bei der Ausbringung und Einrichtung der e-label-Technologie unterstützt. So werden Sie auch mit der zugehörigen Managementplattform vertraut und die Einführung gelingt schnellstmöglich. Unternehmen, deren IT-Infrastruktur gut ausgebaut ist und die über das nötige IT und Prozess Know-how verfügen, können Prozesse dennoch selbst digitalisieren. Dafür werden Sie von uns mit der nötigen Hardware und Lizenzen ausgestattet. Alles Weitere, kann unabhängig von L-mobile im Projektverlauf selbstständig realisiert werden.

Für die Nutzung des zwingend erforderlichen Managementsystems fällt eine Lizenzgebühr an. Diese richtet sich nach der Anzahl der eingesetzten e-label und  unterscheidet ob mehr oder weniger als 5.000 e-label zum Einsatz kommen.

Das Gateway stellt die Funkverbindung zu den e-labeln her. Die zentrale Einheit, das Managementsystem, kommuniziert nicht direkt mit den e-labeln, sondern bedient sich der Vermittlung durch die Gateways, die an verschiedenen Orten eines e-label-Netzes stehen, damit eine komplette Funkausleuchtung erzielt werden kann.

  • Lieferung von e-labeln in der benötigten Menge und der gewünschten Größe.
  • Lieferung Gateways (Steuereinheiten für die Funkanbindung von e-labeln).
  • Beratung bei der Auslegung des Funknetzes (Positionierung der Gateways).
  • Lizenzbeschaffung und -aktivierung für die Managementplattform
  • Schulung Ihres Teams in der e-label Managementplattform

Für die Einrichtung der Hardware (Gateways und e-label) sowie die Einführung in das Managementsystem ist der Aufwand von drei Personentagen üblich. In einem workshopartigen Diskurs führt L-mobile Ihr IT-Team in das System ein und unterstützt beim Aufbau.

Es gibt unterschiedlichste Befestigungsmöglichkeiten (Klemmen, Stecken, Einschub, etc.). Bitte fragen Sie direkt Ihre Bedürfnisse ab oder nehmen Einblick in den Katalog zur Befestigungstechnik, den Sie von uns auf Nachfrage erhalten.

Die Anzeige kann Informationen enthalten, die in den unterschiedlichsten Systemen ihren Ursprung haben: ERP-System, MES, PPS und weitere Lösungen. L-mobile kann zu diesen Systemen die unterschiedlichsten Schnittstellen bedienen oder versorgen.

Beim Arbeiten mit elektronischen Etiketten, muss ein e-label zu Beginn beispielsweise mit einem Fertigungsauftrag verknüpft werden. Dadurch können an allen  Arbeitsstationen im Fertigungsprozess die aktuellen Informationen des Auftrags auf dem e-label angezeigt werden. Die Herstellung dieser Verbindung wird auch Pairing genannt. Natürlich muss am Ende des Prozesses diese „Verbindung auf Zeit“ wieder getrennt werden. Dabei spricht man dann vom Unpairing.

Der Betreuungsaufwand ist vergleichsweise gering. Mindestens die folgenden Aufwände entstehen für das betreuende IT-Personal:

  • Die Batterieversorgung muss sichergestellt werden.
  • Gewünschte Änderungen des Layouts müssen über das Managementsystem organisiert werden.
  • Aufnahme neuer Displays bei Bedarf

Die elektronischen Etiketten bieten meist zwei Tasten, mit den unterschiedliche Benutzerinteraktionen ausgelöst werden können. Voraussetzung dafür ist, dass ein nachgelagertes Anwendungssystem, diese Trigger auch aufnimmt und unterstützt. L-mobile kann eine solche Integration zur Verfügung stellen. Zusätzlich bieten e-label über LED die Möglichkeit der Signalisierung über Farbe oder Blinkmodus. Auch dies muss individuell programmiert werden.

Mit der e-label-Technik ist keine Ortung oder Bewegungsverfolgung im eigentlichen Sinne möglich. Bei überregionalen Materialbewegungen, beispielsweise Transport von Halbfertigprodukten von Werk A nach Werk B, kann über das Managementsystem in Verbindung mit der Anbringung eines e-labels am Ladungsträger, der Aufenthaltsort (Werk A oder B) des Materials bestimmt werden. Die Ortsbestimmung wird dann über die jeweilige Erreichbarkeit eines e-labels zu einem Gateway hergestellt.

In Kombination mit dem Einsatz moderner Technologien wie RFID, UWB oder BLE kann eine Ortungsfunktion realisiert werden. Mit der von L-mobile angebotenen UWB-Lösung ist die Integration eines e-label-Displays in einem UWB-Etikett möglich.

© Copyright 2022 - L-mobile | mobile Softwarelösungen

L-mobile Christopher Kohl Telemarketing

Pascal Löchner
Head of Sales