Etikettierung in der Produktion und Logistik

Häufig liegt das Erfolgsgeheimnis vieler Unternehmen in einer effizienten Etikettierung: Die vielseitigen Label ermöglichen zum Beispiel die Rückverfolgbarkeit von Waren und erleichtern das Bestandsmanagement. Als eine wichtige Komponente in der modernen Produktionsumgebung sorgt das Labeling für sichere Abläufe.

Neben dem Einsatz im Produktionsprozess werden Etiketten an einer Vielzahl von Stellen in der Logistik benötigt. Dabei reicht die industrielle Kennzeichnung vom einfachen Barcode, bis hin zum elektronischen Etikett (e-label). Unsere Softwarelösungen L-mobile warehouse und L-mobile production unterstützen Sie sowohl bei einer zuverlässigen Etikettierung in der Lagerlogistik, als auch in Ihrer Fertigung.

Das Etikett als eindeutiger Identifikationsschlüssel

Etiketten dienen zur Sicherung der Identifikation der einzelnen Produkte oder Umverpackungen. Ergänzt um Barcodes oder QR-Codes, ist das Label branchenübergreifend ein eindeutiger Identifikationsschlüssel für Objekte und daher nicht mehr vom Alltag wegzudenken. Dabei kann der verwendete Barcode sämtliche Informationen enthalten, wie zum Beispiel Artikelnummer, Charge- und Seriennummer oder auch Details zur Haltbarkeit.

Die Codierten Informationen können auf vielerlei Arten dargestellt werden. Um eine eindeutige Identifikation sicherzustellen, haben sich Barcode-Standards entwickelt. Der am weitesten verbreitete Code ist der EAN-Code (European Article Number), der mittlerweile zum GS1-Standard (Global Standard) gehört. Ein weiterer Standard ist das VDA-Label, welches häufig zur Kennzeichnung des internen Materialflusses sowie für Transportwege verwendet wird.

Automatisierte Etikettierung in Industrie und Logistik
Etikettierung – Erfassung von Barcodes mit einer Scannerlösung

Die Barcodes erleichtern dabei die Datenerfassung im Prozessverlauf, da die gespeicherten Informationen einfach per Scan mit einem mobilen Endgerät übernommen werden können. Praktisch: durch die Scannerlösung werden die beinhalteten Daten direkt auf die korrekten Eingabefelder aufgeschlüsselt und der Arbeitsvorgang zusätzlich erleichtert.

Neben der erleichterten Datenerfassung per Handscanner, können Barcodes auch automatisch im laufenden Prozess an einer Produktionslinie gescannt werden.

In der Lagerplatzkennzeichnung spielt die Etikettierung ebenfalls eine bedeutende Rolle. Durch die eindeutige Kennzeichnung werden ein reibungsloser interner Ablauf sowie eine perfekte Termineinhaltung gewährleistet. L-mobile steht Ihnen für eine passende Lagerplatzauszeichnung gerne zur Seite.

Beispielsweise werden farbige Etiketten für eine einfache Verwaltung von Hochregalen eingesetzt. Die Multicolour Etiketten werden mit hochwertigen Klebern, Schrauben oder Nieten befestigt und garantieren eine hohe und präzise Lesefähigkeit. Zudem können Palettenstellplätze mit Bodenkennzeichnungen markiert werden, die auch im Lagerboden versenkt werden können.

Für jedes Lager kann es unterschiedliche Anforderungen an die Kennzeichnung geben – so kommen zum Beispiel Long Range Etiketten zur Identifikation in großen Höhen oder Magnetetiketten in Tiefkühllagern zum Einsatz. RFID Labels hingegen sorgen für eine Rückverfolgbarkeit von Mehrwegladungsträgern, Containern oder Paletten.

Lagerplatzkennzeichnung | L-mobile expert talk

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2RpdiBjbGFzcz0nYXZpYS1pZnJhbWUtd3JhcCcmZ3Q7Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtMLW1vYmlsZSBleHBlcnQgdGFsayB8IExhZ2VycGxhdHprZW5uemVpY2hudW5nIG1pdCBNYXJjbyBUcmFtbSZxdW90OyB3aWR0aD0mcXVvdDsxNTAwJnF1b3Q7IGhlaWdodD0mcXVvdDs4NDQmcXVvdDsgc3JjPSZxdW90O2h0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL1o4S2pnUGxXdXJ3P2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkJnF1b3Q7IGZyYW1lYm9yZGVyPSZxdW90OzAmcXVvdDsgYWxsb3c9JnF1b3Q7YWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGNsaXBib2FyZC13cml0ZTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSZxdW90OyBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4mZ3Q7Jmx0Oy9pZnJhbWUmZ3Q7Jmx0Oy9kaXYmZ3Q7

Etikettendruck im Wareneingang

mobil oder stationär mit L-mobile warehouse

  • Mobile Wareneingangsbuchung mit ERP-Anbindung

    Das oftmals einfachste Anwendungsgebiet der Etikettierung ist der Wareneingang: Waren werden vom Lieferanten, aus der Fertigung oder von anderen Werken angeliefert und müssen nun verbucht werden. Mit unserer mobilen Softwarelösung L-mobile warehouse führen Sie die Wareneingangsbuchung direkt im Wareneingang per mobilem Handgerät durch – und haben durch die Echtzeit-Anbindung an Ihr ERP-System stets die aktuellsten Daten zur Verfügung.

  • Etikettendruck anstoßen

    Der Wareneingang kann hierbei entweder auf einmal, oder Schritt für Schritt in Teilmengen gebucht werden. Über die mobile Oberfläche in L-mobile warehouse können Sie direkt vor Ort den Etikettendruck anstoßen. Der Etikettendruck kann sowohl über einen Gürteldrucker ausgeführt werden, als auch über stationäre Drucker im Umfeld des Wareneingangsplatzes.

  • Einlagerung der Waren

    Auch im nächsten Schritt, wenn es an die Einlagerung der Waren geht, kann mit L-mobile ein sicherer Prozess geschaffen werden. Bei Kleinteilen werden die Waren häufig auf Rollwägen zum finalen Lagerplatz transportiert. Ganze Paletten wiederum werden per Stapler direkt auf die Lagerplätze verteilt. Hier können ebenfalls stationäre Scanner eingesetzt werden, die angebrachte Etiketten vollautomatisch ablesen. So können Verwechslungen sicher ausgeschlossen werden.

Automatisierte Etikettierung in der Fertigung

Durchgängige Identifikation vom Material bis hin zum Zwischen- und Endprodukt

Im Fertigungsprozess werden ebenfalls Etiketten erzeugt, wobei der Automatisierungsgrad der Etikettierung hier vom einfachen Druck bis hin zur vollautomatischen Erzeugung reicht. In einfachen Fällen kann der Etikettendruck manuell von einem digitalen Endgerät angestoßen werden. In Zeiten der Industrie 4.0 wird das Labeling jedoch immer mehr in den Produktionsprozess integriert.

Automatisierte Etikettierung mit L-mobile und Bluhm Systeme
Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2RpdiBjbGFzcz0nYXZpYS1pZnJhbWUtd3JhcCcmZ3Q7Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtDb250aW5lbnRhbCBldGlrZXR0aWVydCBSZWlmZW4gbWl0IExlZ2ktQWlyIDUzMDAgVHlyZSB2b24gQmx1aG0gU3lzdGVtZSZxdW90OyB3aWR0aD0mcXVvdDsxNTAwJnF1b3Q7IGhlaWdodD0mcXVvdDs4NDQmcXVvdDsgc3JjPSZxdW90O2h0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL3hYTk1WcGM2OGpNP2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkJnF1b3Q7IGZyYW1lYm9yZGVyPSZxdW90OzAmcXVvdDsgYWxsb3c9JnF1b3Q7YWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGNsaXBib2FyZC13cml0ZTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSZxdW90OyBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4mZ3Q7Jmx0Oy9pZnJhbWUmZ3Q7Jmx0Oy9kaXYmZ3Q7

Gemeinsam mit unserem Partner für innovative Etikettiersysteme setzen wir die vollautomatische Kennzeichnung in der Fertigung um: Die Anlagen der Bluhm Systeme GmbH bringen Labels besonders effizient auf die gewünschte Oberfläche auf. Ob Etikettenspender, modulare Etikettieranlage oder Palettenettikettierer: Je nach kundenspezifischen Anforderungen stehen verschiedenste Etikettiermaschinen zur Auswahl.

Anbindung an das L-mobile Werkerassistenzsystem

Automatisierter Etikettendruck nach Mengen-Rückmeldung in L-mobile BDE

Erstellung kundenspezifischer Etiketten direkt im Produktionsprozess

Automatisierte Applizierung von Etiketten

Um den Etikettierprozess zu automatisieren, kann dieser direkt mit der Betriebsdatenerfassung (BDE) verbunden werden: Erfolgt eine Mengenrückmeldung in der Produktion über die BDE, werden vollautomatisch die passenden Etiketten gedruckt. Die Softwarelösung L-mobile BDE bietet hier eine direkte Anbindung an das ERP-System, sodass die Verbuchung in Echtzeit stattfindet.

Die Betriebsdatenerfassung kann auf Wunsch auch über das L-mobile Werkerassistenzsystem stattfinden: Das System unterstützt Ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der Montage durch die Bereitstellung relevanter Informationen auf einem Bildschirm am Montagearbeitsplatz. Durch die digitalen Montageanweisungen wird der Werker Schritt für Schritt durch die Arbeitsschritte geführt und kann direkt auf dem Werkerassistenzsystem Betriebsdaten zurückmelden. Ist der Montageprozess fertiggestellt, wird automatisch das entsprechende Label gedruckt.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2RpdiBjbGFzcz0nYXZpYS1pZnJhbWUtd3JhcCcmZ3Q7Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtFdGlrZXR0ZW5kcnVjayB1bmQgTW9udGFnZSBpbiBlaW5lciBkaWdpdGFsZW4gRmFicmlrIG1pdCBMb3NnciZvdW1sOyZzemxpZztlIDEgQXJiZWl0c3BsYXR6IC0gRGlnaXRhbCBGYWN0b3J5JnF1b3Q7IHdpZHRoPSZxdW90OzE1MDAmcXVvdDsgaGVpZ2h0PSZxdW90Ozg0NCZxdW90OyBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvOHR0Wm14QlJqUHM/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQmcXVvdDsgZnJhbWVib3JkZXI9JnF1b3Q7MCZxdW90OyBhbGxvdz0mcXVvdDthY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlJnF1b3Q7IGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiZndDsmbHQ7L2lmcmFtZSZndDsmbHQ7L2RpdiZndDs=

Bei mehrstufigen Produktionsprozessen stehen Unternehmen häufig vor der Herausforderung, ein sicheres Bestandsmanagement auch für unfertige Erzeugnisse und Zwischenprodukte sicherzustellen. L-mobile ermöglicht es, die Bestände dieser Halbfabrikate korrekt zu erfassen und zu etikettieren. Hierdurch können diese Bestände zum Beispiel auch für die Inventur als Work in Progress (WIP) gezählt werden.

L-mobile warehouse & production einfach integriert in Ihr ERP

Unsere Softwarelösungen L-mobile warehouse und L-mobile production lassen sich dank Standardschnittstelle an alle gängigen ERP-Systeme anbinden.

Etikettierung mit proALPHA

Mobile und automatisierte Etikettierprozesse in Anbindung an proALPHA

Die Voraussetzung für moderne, mobile Logistikprozesse ist die eindeutige Etikettierung von Waren. Die Herausforderung dabei ist es, auf den Etiketten eine Barcode-Kennzeichnung anzubringen, mit der alle Eigenschaften des betreffenden Bestandes sofort und ohne weitere Dateneingabe erfasst werden können. In proALPHA erfolgt die Kennzeichnung über Bestandsschlüssel, die unter anderem den aktuellen Lagerplatz des Bestands enthalten. In L-mobile ist die Identifikation des Bestands vom Lagerplatz des Bestands unabhängig, sodass trotz Bewegung der Artikel kein neues Etikett gedruckt werden muss.

L-mobile ergänzt die Funktionen Ihres proALPHA ERP-Systems hier ideal und erleichtert eine zuverlässige Bestandsführung: Sowohl für fertige Erzeugnisse, als auch für Halbfabrikate können passende Etiketten gedruckt werden. Per Scan des Labels an der Ware werden alle relevanten Daten wie Lagerplatz, Charge, Serie, FIFO-Datum oder Menge erfasst und stehen zur weiteren Verwendung bereit.

L-mobile unterstützt Sie dabei vollumfänglich bei Ihren individuellen Arbeitsabläufen. Die Kennzeichnung ist überall dort möglich, wo Bestände entstehen und verwaltet werden müssen. Hierzu zählen beispielsweise Wareneingänge aus Zukauf sowie Bestände aus Fremdfertigung, Fertigungszugang oder Versand.

Anstoßen der Etikettenausgabe in proALPHA oder L-mobile

In der Gestaltung des Druckprozesses haben Sie die Wahl: Der Druck der Labels kann zum einen über die Nutzung der proALPHA Drucktechnologie aus dem ERP-System heraus erfolgen. Alternativ können die Etiketten mit L-mobile über eine Etikettensoftware wie ROPE, Bartender oder Easy Label gedruckt werden.

Dabei ist unsere Softwarelösung speziell auf den Druck von Etiketten ausgerichtet. Der Hintergrund: Der Druck von Etiketten erfordert andere Stärken in der verwendeten Drucktechnologie als z.B. der Druck von ERP-Belegen. Unsere Softwarelösung ist insbesondere für den Druck von vielen, vergleichsweise kleinen Druckaufträgen geschaffen worden und kann eine fast unbegrenzte Art von Druckjobs in sehr kurzer Zeit zuverlässig ausführen. Der Vorteil liegt in der Möglichkeit der Lastverteilung, bei der die Vielzahl der Druckjobs nahezu gleichzeitig an die betreffenden Drucker verteilt werden und somit einen steten Druckprozess gewährleisten.

Auch in der Wahl des Druckers bleiben Sie flexibel: Ob im Wareneingang per mobilem Drucker, im Außengelände per Staplerdrucker oder stationär in der Fertigung – mit L-mobile wählen Sie einen beliebigen Zielort für Ihren Druckvorgang.

Etiketten drucken mit proALPHA

Automatisierte Etikettierprozesse in Anbindung an Ihr ERP-System

Unsere Softwarelösungen bieten Standardschnittstellen für alle gängigen ERP-Systeme. Ihres ist nicht dabei? Sprechen Sie uns gerne an.

Anwendungsbeispiele aus der Praxis

Gemeinsam mit unseren Kunden realisieren wir sowohl mobile, als auch automatisierte Etikettierprozesse und passen unsere Softwarelösungen Ihren individuellen Anforderungen an. Folgende Herausforderungen wurden beispielsweise in einem unserer Kundenprojekte erfolgreich gemeistert:

Zuverlässige und kundenspezifische Etikettierung

Bei unserem Kunden kommt der Etikettierung eine ganz besondere Bedeutung zu: In einem Produktbereich entstehen pro Tag ca. 150-200 Paletten an verkaufsfähiger Ware. Die Fertigung erfolgt dabei in mehreren Durchläufen, sodass ebenfalls Bestände von unfertigen Erzeugnissen erfasst werden müssen. Besonders die Chargenverfolgung spielt hier eine wichtige Rolle – bisher war eine Verfolgung und Identifikation der Paletten als Gebinde nicht möglich.

Durch die Softwarelösung von L-mobile tragen nun alle Materialien, Zwischenprodukte, Endprodukte und auch die versandfähigen Waren ein eindeutiges Etikett. Diese Etiketten sind von ihrer Bedeutung, dem Produktbereich und dem Kunden abhängig, der die Ware letztlich erhält – und werden somit direkt im Prozess flexibel und kundenspezifisch gedruckt.

Das Design der Etiketten erfolgt hier im ERP-System, wobei der Druck durch L-mobile ausgelöst wird. Unsere Softwarelösung verteilt die Druckaufträge mit einer Art Lastverteilung auf die verfügbaren Drucker, sodass ein steter Druckprozess gewährleistet ist.

Eindeutige Identifikation ab dem Wareneingang

Bereits im Wareneingang unseres Kunden wird die eindeutige Identifikation aller Waren mithilfe von Labels sichergestellt. Allen ankommenden Paletten wird eine eindeutige Paletten-ID zugeordnet. Diese ID ist über den gesamten Firmenverbund und alle Unternehmensbereiche eindeutig zuordenbar. Auch können im Wareneingang bereits bei der Annahme strukturierte Paletten mit Singles vorsortiert werden oder das Splitten des Paletteninhalts erfolgt nachgelagert.

Eine Palette kann nur durch das Unternehmen fließen, wenn sie durch ein Etikett identifiziert werden kann. Mithilfe der Etikettierung wird somit ein effizienter Wareneingangsprozess sichergestellt sowie eine kontinuierliche Erfassung und Verfolgung entlang der weiteren Prozessschritte.

Über die Etikettierung werden später ebenfalls die Bereitstellung aus dem Lager für die Fertigung sowie die Verbräuche gesteuert. Die Informationen der Labels können einfach per Scan erfasst werden. Die Lösung von L-mobile ermöglicht nun eine exakte Chargenverfolgung sowie Ortung der Paletten.

Etikettierung des Materials bis hin zum Zwischen- und Endprodukt

Durch die Softwarelösung von L-mobile erfolgt nun bei unserem Kunden eine durchgängige, eindeutige Etikettierung des Materials bis hin zum Zwischen- und Endprodukt. Durch die mehrstufige Produktion entstehen Zwischenprodukte auf Paletten. Diese Paletten werden automatisch erzeugt und die Softwarelösung von L-mobile sorgt dafür, dass Zwischenprodukte im Fertigungsverlauf vollständig verbraucht werden. Die etikettierten Zwischenprodukte werden in L-mobile als Bestand gehandhabt und können entsprechend als Work In Progress (WIP) für die Inventur erfasst werden.

Auch die fertigen Produkte werden am Ende des Fertigungsprozesses entsprechend individuell etikettiert. An jedem der Arbeitsplätze befinden sich ein bis zwei Drucker, die passend zur Verpackungsvorschrift Single- bzw. Masterlabel nach Kundenvorgabe erzeugen.

Automatisierte Etikettierung für Endverpackung und Versand

Im Bereich der Endverpackung unseres Kunden kommen vollständig gestapelte Paletten in einem automatisierten Verpackungsprozess zustande. Diese Paletten werden durch L-mobile direkt in der Verpackungslinie per Applizierer etikettiert. Die Verpackungs- bzw. Versandvorschrift steuert hierbei, welche Etiketten angebracht werden und wenn notwendig, auf welchen Seiten der Palette.

Die durchgängige Etikettierung ermöglicht es unserem Kunden, im Versandprozess vollständige Paletten über ihr Label zu picken oder die Ware von Lagerpaletten abzupacken. Hierbei können entweder ganze Singles oder sogar abgezählte Mengen kommissioniert werden. In jedem Fall wird jedoch im Versandprozess ein kundenspezifisches Versandetikett über die Softwarelösung von L-mobile gedruckt.

Technische Highlights

Anbindung von Etikettensoftware (Bartender, Easy Label, ROPE)

Individuelle und kundenspezifische Etikettengestaltung

Anstoß des Drucks aus dem ERP, L‑mobile oder weiteren Subsystemen

Etikettendrucker: Passende Hardware für individuelle Anforderungen

Mit L-mobile als Komplettanbieter erhalten Sie nicht nur geeignete Softwarelösungen – unser IT-Systemhaus stellt Ihnen ebenfalls die passende Hardware für Ihre Projekte zur Verfügung.

Mobile Drucker und Gürteldrucker

Mobile Drucker eignen sich ideal zur Etikettierung von Waren im Wareneingang oder direkt an den Lagerregalen. Bringen Sie Ihre Etiketten direkt an Ort und Stelle an die Ware an, ohne an Ihren Arbeitsplatz zurücklaufen zu müssen. Die besonders kompakten Geräte sind in der Regel mit größeren Akkus ausgestattet, welche es erlauben, den gesamten Tag ohne eine weitere Aufladung Etiketten zu drucken.

Die Anbindung erfolgt üblicherweise über WLAN und der Etikettendruck wird dann über mobile Geräte wie MDEs, Tablets oder Staplerterminals angestoßen. Diese Geräte gibt es in den verschiedensten Ausführungen für unterschiedlichste Etikettengrößen.

Desktop Etikettendrucker, stationäre Drucker und Industriedrucker

Desktop Etikettendrucker, stationäre Drucker und Industriedrucker

Desktop Etikettendrucker sind in verschiedenen Ausführungen und für unterschiedliche Etikettiergrößen erhältlich. Mit diesen Druckern kann man Etiketten mit Barcodes für das eigene Lager drucken oder auch Paketlabels sowie Warenlabels. Desktop Etikettendrucker sind eher für geringe Druckvolumen geeignet (ca. 500 Etiketten am Tag) und sind dadurch auch sehr kompakt. Industriedrucker hingegen sind für hohen Druckdurchsatz gebaut und besitzen einen großen Etikettenspender, sodass der Wechsel weniger häufig durchgeführt werden muss.

Die Einbindung dieser Drucker in die bestehenden Infrastrukturen wird meistens über LAN oder WLAN durchgeführt. Durch standarisierte Kommunikationssprachen ist oftmals auch der Tausch eines Etikettendruckers ohne größere Konfiguration möglich.

Staplerdrucker

Staplerdrucker werden direkt im Stapler montiert und an die Betriebselektronik angeschlossen. So erfolgt der Betrieb direkt über die Batterie des Fahrzeugs. Diese Druckerart wurde extra für diesen Anwendungsfall konstruiert und wird erschütterungsresistent auf dem Stapler installiert.

Der Vorteil für Ihre Mitarbeiter ist die mobile Etikettenversorgung, ohne ein zusätzliches Gerät tragen zu müssen.

L-mobile, digitalisierte Lagerlogistik, Staplerleitsystem, Stapler

Applizier-Geräte und Etikettendruckspender

Etikettendruckspender von Bluhm Systeme - Legi Air 4050 E

Durch Applizier-Geräte können Etiketten direkt und präzise auf Produkte und Verpackungen aufgebracht werden. Diese Art von Drucker eignet sich ideal dafür, Labels automatisch auf Kartons, Paletten oder Schrumpffolie aufzubringen. Besonders die hohe Geschwindigkeit zeichnet diese Etikettendrucksysteme aus: Mit sog. Highspeed-Etikettierern kann durchlaufende Ware besonders schnell mit Labels versehen werden.

Sämtliche Etikettengrößen können über Applizier-Geräte mit hochauflösendem Text, Barcodes oder Grafiken bedruckt werden.

Etikettenarten

Faktoren für die Auswahl der richtigen Etiketten

Je nach Rahmenbedingungen und individuellen Ansprüchen kann die Wahl der Etiketten sehr unterschiedlich ausfallen. L-mobile steht Ihnen als kompetenter Partner bei der Auswahl der richtigen Etiketten zur Seite und klärt mit Ihnen bestehende Anforderungen in Ihrem Projekt. Folgende Faktoren können bei der Auswahl von Bedeutung sein:

Material: Einsatzort und Verwendung

Entscheidend für die Wahl des Materials ist es, die Gegebenheiten und den Einsatzort im Unternehmen zu kennen: Werden die Etiketten nur indoor, oder auch outdoor verwendet und sind damit der Witterung ausgesetzt? In diesem Fall bietet L-mobile zum Beispiel UV- und wasserbeständige Etiketten an.

Für den Einsatz im Innenbereich gelten bestimmte Anforderungen nicht, sodass die Etiketten in vielen Fällen preiswerter ausfallen. Die Labels können je nach individuellen Bedürfnissen zum Beispiel aus Papier, Karton, thermobeschichtetem Papier oder auch mit Kunststoff-Oberfläche verwendet werden.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Wahl des Klebers: In Hinblick auf die Umwelteinflüsse reicht die Auswahl von gut ablösbaren bis hin zu stark haftenden Etiketten. Hier kann auch die Temperatur eine Rolle spielen, sodass zum Beispiel speziell für den Tiefkühlgebrauch spezielle Tiefkühlkleber verwendet werden. Auch die Biegefestigkeit des Etiketts wird mit einbezogen.

Etikettierung in der Logistik

Größe und Format der Etiketten

Die Größe und das Format der Labels sollten gut auf das Produkt abgestimmt sein. So bietet L-mobile sowohl Etiketten ab 2*2 mm, bis hin zu Labels im DIN A4-Format an. Durch die große Auswahl kann das passende Etikettenformat für Ihr Produkt ausgewählt werden.

Druckarten, Oberflächenoptik und Perforation

Zum Druck der Etiketten können verschiedene Methoden verwendet werden, die jeweils unterschiedliche Ergebnisse erzeugen: Laserdruck, Thermodirekt- oder Thermotransferdruck sind hier als Beispiele zu nennen. Je nach Methode zeichnen sich die Etiketten später durch bestimmte Eigenschaften aus. Auch die Oberflächenoptik (matt / glänzend) sowie die Perforation Ihrer Etiketten sollten auf den entsprechenden Einsatzzweck abgestimmt sein.

Welche Etikettenarten werden angeboten?

Papier- und Kartonetiketten

Thermoetiketten

Folienetiketten

Farbige Etiketten

Tiefkühletiketten

Inventaretiketten

Typenschilder und Anhängeetiketten

Ink-Jet-Etiketten

Etiketten mit variablen Daten

Etiketten mit fortlaufender Nummer

RFID Etiketten

Lagerplatzetiketten (magnetisch / zum Kleben)

Elektronische Etiketten – L-mobile e-label

Elektronische Etiketten, auch e-label oder Electronic Shelf Label genannt, sind wiederverwendbare und frei konfigurierbare Etiketten. Auf einem Display werden zum Beispiel Preise oder Produktinformationen mithilfe der E-Ink-Technologie angezeigt, sodass sich das e-label digital und in Echtzeit aktualisiert. Damit stellen e-label die digitale Variante der gedruckten Etiketten dar.

Mit ihrem stromsparenden Display können e-label für verschiedene Einsatzzwecke verwendet werden. Als digitales Fertigungsbegleitpapier sorgt das e-label für eine durchgängige Identifizierung Ihrer Aufträge im Fertigungsprozess und kann anstehende Fertigungsschritte sowie weitere Informationen zum Auftragsstatus bereitstellen. Doch auch für die Lagerplatzkennzeichnung, Werkstück- oder Preis-Auszeichnung werden elektronische Etiketten verwendet.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2RpdiBjbGFzcz0nYXZpYS1pZnJhbWUtd3JhcCcmZ3Q7Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtEYXMgZWxla3Ryb25pc2NoZSBFdGlrZXR0IG1pdCBNYXJrdXMgTGF1YmVyIC0gIzQgfCBEZXIgRXhwZXJ0ZW50YWxrIGYmdXVtbDtyIGRlbiBNaXR0ZWxzdGFuZCZxdW90OyB3aWR0aD0mcXVvdDsxNTAwJnF1b3Q7IGhlaWdodD0mcXVvdDs4NDQmcXVvdDsgc3JjPSZxdW90O2h0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkLzBQekE0aWM0Y3ZRP2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkJnF1b3Q7IGZyYW1lYm9yZGVyPSZxdW90OzAmcXVvdDsgYWxsb3c9JnF1b3Q7YWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGNsaXBib2FyZC13cml0ZTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSZxdW90OyBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4mZ3Q7Jmx0Oy9pZnJhbWUmZ3Q7Jmx0Oy9kaXYmZ3Q7

L-mobile als Partner für die effiziente Produkt- und Artikelkennzeichnung

Digitalisierte Lagerlogistik und Produktion Referenzen

© Copyright 2022 - L-mobile | mobile Softwarelösungen

L-mobile Christopher Kohl Telemarketing

Pascal Löchner
Head of Sales
Digitalisierte Produktion