BDE-Software: Aufgaben und Vorteile einer digitalisierten Betriebsdatenerfassung in der Produktion

Eine Software zur Betriebsdatenerfassung (BDE-Software) wird von produzierenden Unternehmen eingesetzt, um den Ist-Zustand der Produktion realitätsgetreu zu erfassen und transparent abzubilden. Damit liefert die BDE-Software wichtige Informationen über eingesetzte Ressourcen, den Produktionsfortschritt und über die Möglichkeiten zur Prozessoptimierung. Welche Aufgaben die Betriebsdatenerfassung-Software im Detail erfüllt und welche konkreten Vorteile der Einsatz einer BDE-Software verspricht, haben wir in diesem Beitrag für Sie zusammengefasst.

Geschätzte Lesedauer: 34min 13sec

Was ist eine Betriebsdatenerfassung-Software (BDE-Software)?

Bindeglied zwischen der Produktion und Ihrem ERP-System

Welcher Fertigungsauftrag wird derzeit bearbeitet? Welcher Mitarbeiter bearbeitet welchen Arbeitsgang? Welche Maschinen werden hierfür eingesetzt? Und wie lange? Antworten auf diese Fragen liefert eine Betriebsdatenerfassung-Software (BDE-Software).

Eine BDE-Software ist eine digitale Lösung, die produzierende Unternehmen dabei unterstützt, die im Fertigungsprozess entstehenden IST-Daten an Ort und Stelle digital zu erfassen. Hierfür melden die Produktionsmitarbeiter sämtliche produzierte Mengen (Gutmengen und Ausschussmengen) sowie Statusinformationen der Fertigungsaufträge (Start und Ende, Rüsten, Störung, etc.) über BDE-Terminals an die BDE-Software zurück. Mittels einer Schnittstelle werden die erfassten Daten wiederum in Echtzeit an Ihr ERP-System übermittelt.

  • Eine BDE-Software ist eine Softwarelösung zur digitalen Erfassung und Speicherung von Betriebsdaten

  • Die Betriebsdatenerfassung ist ein Bindeglied zwischen den IST-Daten der Produktion und Ihrem ERP-System

  • Die BDE-Software liefert wichtige Informationen über die Produktionsleistung

Was sind Betriebsdaten?

Unterscheidung in organisatorische und technische Betriebsdaten

Betriebsdaten werden gemeinhin in organisatorische Betriebsdaten und technische Betriebsdaten unterschieden: Organisatorische Betriebsdaten geben Auskunft über Auftrags- und Personaldaten, während sich technische Betriebsdaten auf die im Produktionsprozess entstehenden Daten beziehen, wie z. B. Maschinendaten, Werkzeug- und Materialdaten.

Organisatorische Betriebsdaten

  • Auftragsdaten

    bilden die grundlegenden Informationen eines Fertigungsauftrages ab: Start- und Endtermine, Mengen, Zeiten, Gewichte sowie Auftragsfortschritte.

  • Personaldaten

    stellen den Bezug zwischen der geleisteten Arbeitszeit sowie den produzierten Mengen und den bearbeiteten Fertigungsaufträgen her.

Technische Betriebsdaten

  • Maschinendaten

    liefern maschinenbezogene Daten, die im Produktionsprozess entstehen: Laufzeiten, Maschinenstörungen, Störgrunde, Maschinenstillstände sowie Material- und Energieverbrauch.

  • Werkzeugdaten

    geben Auskunft über Einsatz, Häufigkeit, Dauer, Verschleiß und Wartungsstände der verschiedenen Werkzeuge.

  • Materialdaten

    geben wesentliche Informationen über das eingesetzte Material, wie z. B. Lagerorte, Materialbestände und Materialverbrauch.

Was sind die Aufgaben und Ziele einer BDE-Software?

Warum die BDE-Software in einer Produktion nicht fehlen darf

Wer heute und in Zukunft im Wettbewerb bestehen möchte, muss sich nicht nur gegen zahlreiche innovative Konkurrenten durchsetzen, sondern auch den hohen Kundenanforderungen an Produktqualität, Termintreue und eine nahezu durchgängige Lieferfähigkeit gerecht werden. Dabei besteht das A und O für Fertigungsleiter darin, die Wirtschaftlichkeit der Produktion sicherzustellen. Es gilt also Schwachstellen im Produktionsprozess zu lokalisieren und mit geeigneten Maßnahmen zu reduzieren, um die Leistungsfähigkeit der Produktion kontinuierlich zu steigern. Hierbei bietet die Digitalisierung und Automatisierung mittlerweile zahlreiche innovative Technologien und nützliche Softwarelösungen an. Zu Beginn empfiehlt es sich dabei zunächst, die Datenerfassung mithilfe einer Software zur Betriebsdatenerfassung zu digitalisieren.

Die BDE-Software liefert schnell und einfach relevante Echtzeit-Daten

Warum eine Software zur Betriebsdatenerfassung für produzierende Unternehmen kaum noch wegzudenken ist? Ganz einfach: Weil mit der BDE-Software das aktuelle Produktionsgeschehen vollumfänglich und in Echtzeit abgebildet werden kann – automatisiert, einfach und zeiteffizient. Denn über die Software für die BDE können sämtliche Produktionsdaten fortan an Ort und Stelle über ein BDE-Terminal erfasst werden. Die erfassten Betriebsdaten werden schließlich über eine Schnittstelle in Echtzeit an das ERP-System zurückgemeldet. Im Ergebnis kann nun der Status des Fertigungsauftrags jederzeit transparent eingesehen werden. Besonders nützlich: Mittels sogenannter Produktivitätscockpits kann der Produktionsfortschritt der Fertigung übersichtlich visualisiert werden. Hierfür bieten sich beispielsweise gut sichtbare Stellen in der Produktionshalle an oder auch anderweitige kompatible mobile Endgeräte. So bleibt der aktuelle Stand der Fertigung jederzeit und für alle transparent einsehbar – ob in der Fertigung oder an einem Arbeitsplatz im Büro.

Fehlerfreie, schnelle und einfache Rückmeldung von Auftragsfortschritt und Auftragsstatus

Bereitstellung von Echtzeit-Daten

Transparenz über IST-Zustand und Produktionsfortschritt

Konzentration auf’s Wesentliche – Die Betriebsdatenerfassung-Software entlastet Ihre Mitarbeiter

Verzichten Sie fortan darauf, Notizen in Papierform zu erfassen und diese, mit zeitlicher Verzögerung, händisch in das ERP-System nachtragen zu lassen. Sparen Sie stattdessen die wertvolle Zeit Ihrer Mitarbeiter mittels der digitalisierten Datenerfassung durch eine BDE-Software. So bleibt im durchaus hektischen Produktionsalltag mehr Zeit für die eigentlichen wertschöpfenden Tätigkeiten.

Übrigens: Während Sie Ihre Mitarbeiter von der zeitaufwändigen Datenfassung entlasten und sich ein für alle Mal von veralteten Informationsständen verabschieden dürfen, sorgt die BDE-Software auch für eine erhebliche Steigerung der Datenqualität. Denn mit der Softwarelösung zur Betriebsdatenerfassung werden fortan jeder Arbeitsgang, jeder Rüstvorgang, jeder Maschinenstillstand – kurzum: sämtliche Informationen, die im Rahmen des Produktionsprozesses anfallen, konsequent erfasst.

Vereinfachte und beschleunigte Abläufe

Entlastung der Mitarbeiter von zeitaufwändiger manueller Datenerfassung

Vermeidung von Doppelarbeiten, die durch manuelles Nacherfassen im ERP entsteht

Präzisere Planzahlen durch exakte Datenerfassung? Die BDE-Software macht’s möglich!

Egal, ob Dauer des Arbeitsgangs, Materialverbrauch, Werkzeugverschleiß oder Rüstzeiten – Die Betriebsdatenerfassung-Software erfasst exakt, welche Aufwände im Rahmen der Auftragsbearbeitung spezifisch je Fertigungsauftrag anfallen. Dadurch gewinnen Sie eine völlig neue, hochwertige Datenbasis. Insbesondere wenn Ihre Ist- und Soll-Werte bislang auf Erfahrungen oder Schätzungen basieren, bietet die BDE-Software nun die Chance, fortan realistische IST-Werte anzusetzen. Das Ergebnis? Eine ideale Grundlage für eine noch präzisiere Kosten- und Produktionsplanung.

Exakte Aufschlüsselung von Kosten, Leistungen und Aufwänden und genaue Zuordnung zu Fertigungsaufträgen

Sicherstellung eines transparenten Informationsflusses zu angrenzenden Abteilungen, wie Lager, Produktion, Einkauf, Controlling

Bereitstellung realistischer Daten für präzisere Kalkulationen und Planungen

Mit der BDE-Software relevante Daten in der Produktion erfassen und in Echtzeit an Ihr ERP zurückmelden

Demo kostenlos ansehen, wann immer Sie Zeit haben!

  • Betriebsdatenerfassung-Software in Anbindung an Ihr ERP-System

    Passend zur BDE-Software erhalten Sie auch einen Einblick in die zugehörige Hardware und erfahren, wie diese Komponenten praktisch zusammenspielen.

  • Einblick in die wichtigsten Funktionen des BDE-Software

    In der kostenlosen Demo zeigen wir Ihnen nützliche Funktionen der Betriebsdatenerfassung-Software, um Ihre Produktionsprozesse transparent und effizient im Blick zu behalten.

  • Mehrwert der Betriebsdatenerfassung für Ihre Produktion

    Sie erfahren, wie Sie die Transparenz in Ihrer Fertigung steigern, wertvolle Zeit sparen und Ihre Produktionsprozesse kontinuierlich verbessern können.

Welche Vorteile bringt der Einsatz einer Software für die Betriebsdatenerfassung?

Wird die klassische Datenerfassung ohne BDE-Software in den direkten Vergleich mit einer softwaregestützten Betriebsdatenerfassung gestellt, zeigt sich schnell worin die Vorteile der BDE-Software bestehen: Während eine Software zur Betriebsdatenerfassung eine strukturierte und systematische Echtzeit-Datenerfassung ermöglicht, ist die Arbeit mit papierbasierten Notizen von einem hohen manuellen Aufwand und erheblichen Zeitverzug geprägt. Bis die Daten dann erst einmal in das ERP-System übertragen sind, liegen der Fertigungsleitung keinerlei Informationen über den aktuellen Stand der Fertigungsaufträge vor. Das gesamte Produktionsgeschehen ist schwer zu überblicken und kaum nachzuvollziehen. Wie sollen auf dieser Grundlage Probleme erkannt oder Maßnahmen zur Effizienzsteigerung aufgedeckt werden?

Die BDE Software L-mobile BDE im Vergleich mit der Datenerfassung auf Papier

Im Gegensatz dazu unterstützt die Betriebsdatenerfassung-Software sowohl die Produktionsleitung als auch die Produktionsmitarbeiter bei der Ausübung Ihrer Aufgaben. Zum einen schafft die Betriebsdatenerfassung-Software Transparenz über die Fertigung, in dem die BDE-Software die Betriebsdaten in weitere Systeme zurückspielt (ERP-System oder in den Hallenspiegel). Mittels der farblich gekennzeichneten Zustandsmeldungen kann außerdem jederzeit ein schneller Überblick über das Produktionsgeschehen gewonnen werden. Die Produktionsmitarbeiter sind zwar weiterhin mit der Datenerfassung vertraut, jedoch erleichtert und beschleunigt die digitalisierte Betriebsdatenerfassung mit BDE-Terminals diesen Vorgang erheblich.

Nicht zu vernachlässigen sind auch die zusätzlichen Funktionen, die eine leistungsstarke BDE-Software mit sich bringt: So lassen sich sowohl auf der Ebene der Mitarbeiter als auch für einzelne Arbeitsplätze spezifische Einstellungen festlegen, um Rechte und Rollen zu definieren. Somit können beispielsweise Berechtigungen für Personen / Arbeitsplätze an Kompetenzen gekoppelt werden. Zudem stehen mit den Funktionen Sammelarbeitsgänge, Geisterschicht, Mehrmaschinenbedienung oder Gruppenarbeit weitere nützliche Funktionen zur Verfügung, die es erlauben, Ihre individuellen Anforderungen an die Fertigung bestmöglich digital abzubilden sowie die Effizienz der Prozesse auf allen Ebenen zu optimieren.

Mit der BDE Software (Betriebsdatenerfassung Software) können Rechte- und Rollenkonzepte hinterlegt sowie zahlreiche Funktionen genutzt werden (Sammelarbeitsgänge, Geisterschicht, Mehrmaschinenbedienung, etc.)

Datenerfassung mit einer BDE-Software

  • Fertigungsaufträge sind im BDE-System von L-mobile verfügbar

  • Arbeitsaufträge werden von den Produktionsmitarbeitern selbstständig in der BDE-Software ausgewählt

  • An BDE-Terminals werden IST-Zustände an die BDE-Software zurückgemeldet

  • Dokumente, wie Skizzen, Bilder oder aktuelle Montageanweisungen können angezeigt werden

  • Über die Schnittstelle zum ERP-System werden alle Daten in Echtzeit zurückgemeldet

  • Produktivitätscockpits visualisieren den Live-Zustand der Fertigung

Papierbasierte Betriebsdatenerfassung

  • Fertigungsaufträge werden ausgedruckt

  • Fertigungsauftragsmappe wird vom Werker an den Arbeitsplatz genommen

  • IST-Zustände werden vom Werker auf Papier erfasst

  • Montageanweisungen sind in der Fertigungsauftragsmappe zu finden. Hierbei ist sicherzustellen, dass es sich jeweils um die aktuellste Fassung handelt

  • Die erfassten Daten werden am Ende des Arbeitstages an einem Desktoparbeitsplatz von einem zuständigen Mitarbeiter nachgetragen

  • Im ERP-System lassen sich die erfassten Daten abrufen

Perfekt aufeinander abgestimmt: Das passende BDE-Terminal für Ihre BDE-Software

Ein Mitarbeiter in der Produktion erfasst am BDE-Terminal Betriebsdaten, die in Echtzeit an die BDE-Software zurückgemeldet werden.

Sollen Betriebsdaten mit einem BDE-System erfasst werden, darf auch die richtige Hardware nicht fehlen. Hierfür werden BDE-Terminals (Betriebsdatenerfassungs-Terminals) eingesetzt. Diese sogenannte Peripherie-Hardware dient dazu, wichtige Produktionsdaten direkt an Ort und Stelle über die BDE-Software abzurufen oder zurückzumelden.

Um jederzeit eine reibungslose und zuverlässige Funktionsfähigkeit der BDE-Software zu gewährleisten, weisen BDE-Terminals eine besondere Robustheit und Widerstandsfähigkeit auf. Nur so können BDE-Terminals langfristig den teils extremen Anforderungen der Industrie standhalten, wie Schmutz, Staub, Feuchtigkeit, Dämpfe oder gar Reinraumraumbedingungen.

Welches BDE-Terminal nun der ideale Sparringspartner für Ihre BDE-Software ist, hängt dabei von Ihren individuellen Anforderungen ab. Neben den Umgebungsbedingungen spielt auch der geplante Einsatzbereich eine zentrale Rolle. Denn, ob Sie Ihre Betriebsdaten zentral an einem Ort oder flexibel an verschiedenen Orten erfassen möchten, wirkt sich wesentlich auf die Entscheidung für eine festmontierte oder eine mobile Hardwarekomponente aus.

Vorteile der BDE-Software im Überblick

Entlastung und Zeitersparnis Ihrer Mitarbeiter

Verzugslose Rückmeldung der Daten in das ERP-System

Mehr Transparenz über Fertigungsprozesse

Übersichtliche Visualisierung des Produktionsfortschritts

Schnelle und einfache Rückmeldung der Daten ohne zeitliche Verzögerungen

Benutzerfreundliche BDE-Terminals und intuitive Softwarelösung

Erkennen von Optimierungspotentialen

Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit, durch Prozessoptimierung und Digitalisierung

Schrittweise Erweiterung möglich, bis zur digitalen Fabrik

Praxisbeispiel: Erfolgreicher Einsatz der BDE-Software bei unserem Kunden

Mehr Datentransparenz und weniger manuelle Nacharbeit mit der Software für die Betriebsdaten- und Maschinendatenerfassung

Die Pirlo Gruppe ist Spezialist für die Herstellung von Metall- und Kunststoffverpackungen. Um die vorherrschenden Lager- und Produktionsprozesse zukünftig noch effizienter zu gestalten, entscheidet sich das Traditionsunternehmen für die Einführung einer Software zur Betriebsdatenerfassung und einer Software zur Maschinendatenerfassung.

Von nun an werden Betriebsdaten, wie beispielsweise Rüstzeiten oder Störungen, bequem und einfach über BDE-Terminals erfasst. Ergänzend dazu liefert die Software zur Maschinendatenerfassung wertvolle maschinenbezogene Daten, wie produzierte Mengen oder Geschwindigkeiten. Die Betriebs- und Maschinendatenerfassung ist direkt und nahtlos an das ERP-System angebunden und sorgt so für einen kontinuierlichen Datenaustausch.

Insgesamt profitiert das Unternehmen durch die digitalisierten Produktionsprozesse von einfacheren und schnelleren Abläufen, weniger nachgelagerten Tätigkeiten und einer höheren Datenverfügbarkeit im ERP-System. Zu L-mobile production hat sich Pirlo auch für die mobile Lagerverwaltung L-mobile warehouse entschieden, um das Arbeiten im Lager ebenfalls durchgehend mobil zu gestalten.

Anbindung der Software zur Betriebsdatenerfassung an Ihr ERP-System

Zusammenspiel von BDE-Software und ERP-System

Wie erfolgt nun der Datenaustausch zwischen Ihrem ERP-System und der BDE-Software? Und wann werden die Daten zurückgemeldet? Fangen wir am besten vorne an. Ausgangspunkt der Betriebsdatenerfassung besteht zunächst in der Freigabe der Fertigungsaufträge. Die Freigabe ist zwingende Voraussetzung, um die Aufträge die BDE-Software zu übertragen. Nun können die Arbeitsaufträge von den Mitarbeitern ausgewählt und bearbeitet werden. Über robuste Betriebsdatenerfassungs-Terminals (BDE-Terminals) werden die Zustands- und Mengenmeldungen an die BDE-Software gemeldet. Über die Schnittstelle zu Ihrem ERP-System erfolgt schließlich die unmittelbare Rückmeldung der Betriebsdaten. Der kontinuierliche Datenaustausch zwischen BDE-Software und ERP-System sorgt für eine stets aktuelle Datenbasis. Gleichzeitig vermeiden Sie durch die Softwarelösung zur Betriebsdatenerfassung sämtliche Nachteile, die eine papierbasierte Datenerfassung mit sich bringt, beispielsweise veraltete Informationsstände aufgrund von zeitlich nachgelagerten Buchungen im ERP-System.

ERP - ERP-System infor, Microsoft Dynamics NAV, proALPHA, sage, SAP, SAP Business One, Alphaplan

Wie lässt sich die Betriebsdatenerfassung-Software sinnvoll erweitern?

Digitale Arbeitsanweisungen an Ort und Stelle: Werkerassistenzsystem

Sie möchten die Abläufe in Ihrer Produktion weiter vereinfachen? Dabei soll sichergestellt werden, dass selbst ungelernte Arbeitskräfte schnell und einfach durch komplexe Montageprozesse geleitet werden? Kein Problem! Die digitale Werkerführung sorgt dafür, alle relevanten Informationen zum richtigen Auftrag zur richtigen Zeit bereitzustellen. Hierfür wird die Software zur Betriebsdatenerfassung durch weitere Komponenten ergänzt: Mittels Auto-ID Technologien, werden die Arbeitsaufträge automatisch identifiziert und die entsprechende Montageanweisung zur Verfügung gestellt. Während der Montage werden Mengenmeldungen über die integrierte BDE-Software erfasst. Zusätzlich ermöglicht die QS-Datenerfassung die Umsetzung von Maßnahmen zur Qualitätssicherung bereits während der Montage. Selbst die Anzeige von Maschinendaten oder die Nachschubsteuerung über E-Kanban, kann mit einem Werkerassistenzsystem umgesetzt werden.

Datenerfassung noch einfacher und schneller: Mit einer Software zur Maschinendatenerfassung

Neben der digitalisierten Erfassung von Betriebsdaten mit einer BDE-Software, spielt auch die Erfassung von Maschinendaten mit einer MDE-Software eine wichtige Rolle für produzierende Unternehmen. Mit dem Einsatz einer Maschinendatenerfassung können zahlreiche fertigungsspezifische Informationen transparent erfasst werden – ganz ohne zusätzlichen Zeitaufwand für Ihre Mitarbeiter. Der besondere Vorteil besteht dabei in der präzisen Erfassung und schnellen Verarbeitung enormer Datenmengen. Verdichtet und analysiert, liefert die Software zur Maschinendatenerfassung schließlich wertvolle Informationen über die Produktionsleistung und über Ansätze zur Produktionsoptimierung.

Buchungsvorgänge beschleunigen und vereinfachen dank RFID-Technologien

Suchen Sie nach einer Lösung, um den Buchungsaufwand in Ihrer Produktion zu reduzieren? Wie wäre es dann mit dem Einsatz von RFID-Technologien? Alles was Sie hierfür benötigen ist ein RFID-Transponder, der einem spezifischen Arbeitsauftrag eindeutig zugeordnet und an einem Werkstückträger oder an den Auftragspapieren angebracht wird. Über eine am Arbeitsplatz angebrachte RFID-Leseeinrichtung kann der Transponder nun automatisch ausgelesen werden. Gleichzeitig wird die Eingabeoberfläche zum entsprechenden Auftrag angezeigt. So können sowohl Buchungsvorgänge beschleunigt sowie gleichzeitig das Risiko für Fehlbuchungen reduziert werden.

Mit vernetzten Prozessen den Weg zur Smart Factory meistern

L-mobile begleitet Sie als starker Partner und Industrie 4.0 Experte auf der Straße der Digitalisierung

Die Einführung einer Betriebsdatenerfassung-Software stellt der logische erste Schritt zur Digitalisierung Ihrer Produktion dar. Angebunden an eine digitale Lagerverwaltung können so die wichtigsten Lager- und Produktionsprozesse digital abgebildet werden. Auf dieser Basis lassen sich nun verschiedene weitere Softwarelösungen bzw. Technologien implementieren – auf Wunsch bis zur Industrie 4.0.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
L-mobile, digitalisierte Produktion, Digitalisierungsstraße, Digitalisierungsstrategie, smart factory, mobile Datenerfassung
1

Advanced Planning and Scheduling

Der L-mobile APS unterstützt Sie bei der Optimierung Ihrer Feinplanung als unabhängige Produktionsplanungssoftware. Möglich machen das Funktionen wie eine grafische Plantafel, eine mehrdimensionale Ressourcenplanung oder die Simulation von Prozessabläufen. Das Ergebnis: Verkürzte Durchlaufzeiten, eine transparente Ressourcenplanung und erhöhte Planungssicherheit.

2

Betriebsdatenerfassung

Das Ziel: Effizienz und Profitabilität in der Produktion steigern. Die passende Lösung: L-mobile BDE. Mit der Betriebsdatenerfassung lassen sich relevante Daten aus Fertigungsabläufen zeitnah, fehlerfrei und lückenlos erfassen. Automatisch werden diese in Echtzeit an das ERP-System übermittelt – und können anschließend auch für eine noch effizientere Produktionsplanung im L-mobile APS genutzt werden.

3

Maschinendatenerfassung

Nicht nur einzelne Lösungen und Prozesse können miteinander verknüpft werden. Mit der L-mobile MDE vernetzen Sie Ihre Maschinen, Anlagen und Systeme, um wichtige Maschinendaten zu erfassen. Anhand dieser Daten, die sich über ein benutzerfreundliches Maschinencockpit auswerten lassen, können Sie wertvolle Potentiale im Prozess erkennen und Produktionsabläufe stetig optimieren.

4

Elektronische Etiketten (e-label)

L-mobile e-label sind echte Allrounder. Sie eignen sich sowohl zur digitalen Lagerplatzkennzeichnung als auch für den Einsatz in der Produktion. Als digitales Fertigungsbegleitpapier wird der gesamte Produktionsprozess eines Fertigungsauftrags transparent papierlos. In Kombination mit Ortungstechnologien lassen sich Fertigungsaufträge außerdem zu jederzeit metergenau lokalisieren.

5

Werkerassistenzsystem

Mit Hilfe des L-mobile Werkerassistenzsystems können Sie digitale Arbeitsanweisungen direkt am Montagearbeitsplatz zur Verfügung stellen. Als System zur Werkerführung bietet es zahlreiche Funktionen zur Unterstützung von Montageprozessen. Neben Schritt-für-Schritt Montageanweisungen können außerdem Fotos, 3D-Zeichnungen oder Videos angezeigt werden. Beim parallelen Einsatz der L-mobile BDE und der L-mobile MDE lassen sich außerdem Mengemeldungen erfassen oder Maschinendaten abrufen.

6

Reporting

Zur Optimierung von Produktionsprozessen bedarf es ein Reportingtool, mit dem sich entsprechende KPIs analysieren lassen. L-mobile reporting bietet ein benutzerfreundliches Dashboard zur Überwachung und Auswertung verschiedenster Kennzahlen, darunter Maschinenauslastung, Durchlaufzeiten, Ausschussquote oder Produktionsausfälle. Die plattformunabhängige Lösung verfügt dabei über eine direkte Schnittstelle zu Ihrem ERP-System

7

Elektronisches Kanban (e-kanban)

Die Automatisierung von Nachschubprozessen ermöglicht L-mobile e-kanban. Egal ob in Form eines RFID Kanban-Regals, eines RFID Kanban-Briefkastens oder eines RFID Gates: Das elektronische Kanban System schafft die Basis für eine konstante Materialversorgung. Bestellprozesse werden vollständig automatisiert und ersetzen die physischen Kanban-Karten, wodurch Prozesse deutlich verschlankt und beschleunigt werden.

8

Ortungstechnologien (RFID, UWB, GPS)

Mit Asset Tracking lassen sich innerhalb der Produktion detaillierte Daten zum Standort und Status von Ressourcen erfassen. Dank Technologien wie RFID, UWB oder GPS lassen sich Informationen zu jeder Zeit und zu jedem Prozessschritt von einem Real Time Locating System (RTLS) erfassen. Eine transparente Auftragsverfolgung, Wegeoptimierung sowie ein nachvollziehbarer Materialfluss werden mit unseren L-mobile Lösungen zur Realität.

9

Fahrerloses Transportsystem (FTS)

Das flexibel einsetzbare L-mobile FTS bietet Ihnen die Möglichkeit, sowohl Ihre Produktions- als auch Ihre Logistikabläufe zu optimieren. Vom mobilen Roboter bis hin zu fahrerlosen Staplern lässt sich das passende Transportsystem überall dort einsetzen, wo eine zuverlässige, sichere und effiziente Transportlösung benötigt wird.

10

Staplerleitsystem (SLS)

Das L-mobile SLS bietet Ihnen die optimale Grundlage, um Leerfahrten, Suchzeiten sowie Fehlverladungen in Ihren Lagerlogistik- und Produktionsprozessen erfolgreich zu reduzieren. In Verbindung mit einem präzisen Stapler-Ortungssystem können Sie Ihre Staplerfahrer routenoptimiert durch das Lager führen und zentimetergenau lokalisieren. Dank der lückenlosen Anbindung an das ERP-System stehen alle hierfür nötigen Informationen jederzeit zur Verfügung – und neue Daten werden anschließend in Echtzeit und automatisch an das ERP-System übermittelt.

11

Digitalisierte Lagerlogistik

Effiziente digitalisierte Produktionsprozesse basieren in der Regel auf einer fehlerfreien und reibungslosen Lagerverwaltung. Mit L-mobile warehouse können Sie dank mobiler Datenerfassung Ihre Lagerprozesse optimieren. Die Verwaltung von Lagerorten und -plätzen, das Buchen von Wareneingängen, Warenausgängen und Umlagerungen, die papierlose Abwicklung von Kommissionierprozessen oder die mobile Inventur sind dabei nur ein Teil des Funktionsumfangs unserer mobilen Lagerverwaltungssoftware.

Noch mehr nützliche Inhalte rund um die Digitalisierung Ihrer Produktion erhalten Sie in unserem kostenlosen Newsletter

Melden Sie sich zur L-mobile Expert-Info an und erhalten Sie regelmäßig News rund um digitalisierte Geschäftsprozesse

L-mobile, Newsletter, Expert-Info, Tablet, digitalisierte Geschäftsprozesse

Eine Software zur Betriebsdatenerfassung bildet ein wichtiges Fundament, um die Transparenz Ihrer Produktion zu steigern sowie Verbesserungspotenziale zu erkennen und auszuschöpfen. So schaffen Sie eine ideale Grundlage für die schrittweise Digitalisierung Ihrer Produktion.

Sie möchten auch weiterhin in Sachen Digitalisierung Ihrer Lager- und Produktionsprozesse auf dem Laufenden bleiben? Nichts leichter als das! In unserer L-mobile Expert-Info informieren wir Sie jeden Monat über unsere Online-Events, über die neusten Folgen unseres Industrie 4.0 Podcasts oder über inspirierende Erfolgsgeschichten unserer Kunden. So erhalten Sie alle Informationen die Sie brauchen, um selbst in eine digitalisierte Zukunft zu starten.

© Copyright 2024 - L-mobile | mobile Softwarelösungen