Maschinendatenerfassung | L-mobile MDE

Ihre Softwarelösung für eine effiziente und termingerechte Fertigung

Maschinendatenerfassung, kurz MDE, ist ein zentraler Baustein zur Realisierung einer effizienten, termingerechten und transparenten Fertigung. Während eines Herstellungsprozess entsteht eine Vielzahl an maschinenbezogenen Daten. Werden diese Daten nicht automatisiert weiterverarbeitet, wird oftmals wichtiges Produktivitätspotential verschenkt – es kommt zu Störungen, Stillständen und Zeitverzug in der Fertigung.

Mithilfe der Softwarelösung L-mobile MDE werden maschinenbezogene Daten direkt aus der Signalquelle ausgelesen, weiterverarbeitet und in Echtzeit analysiert. Nicht nur wird dadurch der Aufwand für die manuelle Datenerfassung reduziert, sondern gleichzeitig eine Datentransparenz Ihrer Produktionsdaten geschaffen. Durch die Echtzeit-Verfügbarkeit Ihrer Daten im ERP-System sind Sie in der Lage, Produktionsprozesse nachhaltig zu optimieren – ganz im Sinne einer Smart Factory.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2RpdiBjbGFzcz0nYXZpYS1pZnJhbWUtd3JhcCcmZ3Q7Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtNYXNjaGluZW5kYXRlbmVyZmFzc3VuZyAoTURFKSBtaXQgSmVucyBNYWxzbyAtICMyMCB8IERlciBFeHBlcnRlbnRhbGsgZiZ1dW1sO3IgZGVuIE1pdHRlbHN0YW5kJnF1b3Q7IHdpZHRoPSZxdW90OzE1MDAmcXVvdDsgaGVpZ2h0PSZxdW90Ozg0NCZxdW90OyBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvZzlSV0F1MUVhN00/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQmcXVvdDsgZnJhbWVib3JkZXI9JnF1b3Q7MCZxdW90OyBhbGxvdz0mcXVvdDthY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlJnF1b3Q7IGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiZndDsmbHQ7L2lmcmFtZSZndDsmbHQ7L2RpdiZndDs=

So optimieren Sie Ihre Geschäftsprozesse mit Maschinendatenerfassung

Das System zur Maschinendatenerfassung von L-mobile ermöglicht Ihnen eine Effizienzsteigerung Ihrer Fertigung. Durch eine kontinuierliche und exakte Erfassung Ihrer maschinenbezogenen Daten bietet Ihnen die MDE die Grundlage für wichtige Prozessveränderungen. Dank des durchgehenden Monitorings Ihres Herstellungsprozesses erkennen Sie Verbesserungspotentiale frühzeitig und leiten entsprechende Maßnahmen ab – Schwachstellen und Störfaktoren wie eine unzureichende Qualität Ihres Rohmaterials oder der eingesetzten Werkzeuge beheben Sie so schnellstmöglich.

Moderne computergesteuerte Maschinen sind in der Lage, ihre Betriebszustände vollautomatisch zu kommunizieren. Mit der L-mobile MDE können Sie daher Produktionsdaten automatisiert erfassen und analysieren. Damit verbessert sich nicht nur die Datenqualität, sondern die Vision der intelligenten Maschine wird schon heute zur Realität. Damit sind Sie stets über die aktuellen Zustände Ihrer laufenden Fertigungsaufträge informiert und schaffen eine durchgehende Datentransparenz in Ihrer Fertigung.

Vorteile der Maschinendatenerfassung

Kostenreduktion durch optimierte Fertigungsprozesse

Optimale Maschinenauslastung

Vermeidung von Stillständen

Verbesserte Planung von Wartungsintervallen

Verkürzung von Rüst- und Durchlaufzeiten

Verbesserung der Liefertreue

Mit Predictive Maintenance zur 0-Fehler-Produktion

Durch die wachsende Datenqualität in Ihrer Fertigung reagieren Sie nicht nur rechtzeitig – sondern sogar vorausschauend. Unternehmen schaffen sich mit dem Prinzip der sog. Predictive Maintanance einen großen Wettbewerbsvorteil: Teure Maschinenausfälle werden durch eine vorausschauende Wartung vor dem Eintritt einer Störung verhindert. Produktionsverantwortliche planen Wartungsarbeiten zu einem günstigen Zeitpunkt ein und kommen so dem Stillstand zuvor. Ebenso lässt eine verlässliche Datengrundlage Voraussagen zu, wann Eingriffe auch ohne drohende Stillstände sinnvoll sind, zum Beispiel bei steigenden Ausschussmengen.

L-mobile MDE unterstützt Sie hierbei im Monitoring Ihrer Prozesse: Toleranzschwellen können definiert werden und entsprechende Meldungen bei Abweichung erfolgen. Durch frühzeitige Eingriffe und Nachjustierungen erreichen Sie eine langfristige Steigerung Ihrer Produktivität.

Mit L-mobile Maschinendatenerfassung (MDE) und predictive maintenance zur 0-Fehler-Produktion und Transparenz in der Produktion

Mobile BDE-Terminals und Live-Übersicht im Cockpit

L-mobile Digitalisierte Produktion Datenerfassung BDE MDE

Das Maschinenterminal

  • Flexible Anbringung der Terminals direkt an der Maschine
  • Fehlerfreie und lückenlose Erfassung von Betriebsdaten
  • Benutzerfreundliche Oberfläche
  • Auswahl der Aufträge und Starten der Arbeitsgänge
  • Störmeldung, Mengenbuchung, Rüsten
  • Direkte Anbindung an das ERP-System
  • Rückmeldung des Maschinenzustands in Echtzeit
L-mobile Digitalisierte Produktion Datenerfassung BDE Cockpit

Das Maschinencockpit

  • Ihr Frühwarnsystem für die Produktion
  • Daten aus der Fertigung live visualisiert
  • Unterstützung durch farbliche Kennzeichnungen
  • Maschinenstatus und etwaige Störungen auf einen Blick
  • Anzeige von Produktionsmenge und -dauer als Ist- / Soll-Daten
  • Aktuelles Verhältnis von Gut- und Ausschussmengen
  • Terminfristen

Datentransparenz in der Fertigung – zuverlässige Erfassung Ihrer Prozessdaten

Die L-mobile Maschinendatenerfassung sorgt zuverlässig für die Bereitstellung fertigungsspezifischer Kennzahlen. Dies umfasst unter anderem folgende Werte:

  • Zentrale Prozesswerte
  • Belegungsgrad (Laufzeit / Schichtdauer)
  • Ausstoß (IO- / NIO-Menge) – Stückzähler
  • Leistungsgrad (Te / Soll-Te)
  • Rüstgrad (Tr / Soll-Tr)
  • Qualitätsgrad (IO-Menge / NIO-Menge)
  • Effizienz (GAE / OEE für kurze Störungen)
  • Sekundäre Prozesswerte
  • Druckwerte: Öl/Hydraulik, Pneumatik
  • Durchflusswerte
  • Temperaturwerte
  • Energieverbrauch
  • Uvm.
  • Effizienz (GAE / OEE für kurze Störungen)

Durchgängige Digitalisierung Ihrer Fertigungsprozesse

L-mobile unterstützt Sie als kompetenter Partner entlang der gesamten Prozessschritte in der Produktion:

Zuerst erfolgt die Grobplanung Ihrer Aufträge, zum Beispiel in Ihrem ERP-System. Die intelligente Produktionsplanungssoftware L-mobile APS (Advanced Planning and Scheduling) erstellt Ihnen im zweiten Schritt einen realisierbaren und kostenoptimierten Produktionsplan auf Basis Ihrer Optimierungsparameter. Geht der Auftrag in die Fertigung, können neben den vollautomatisch generierten Maschinendaten ebenfalls Betriebsdaten erfasst werden. Mit der L-mobile BDE erfassen Sie diese digital an mobilen Terminals. Das Cockpit aggregiert Ihre Daten und stellt Ihnen jederzeit eine Übersicht über die aktuelle Fertigung zur Verfügung. Zuletzt erfolgt der Auftragsabschluss im ERP-System.

Datenfluss der Produktionsdaten & Schnittstellen

Das MDE-System ist die Schnittstelle zwischen Ihrer heterogenen Maschinentechnik und Ihrer konsistenten Informationsverarbeitung. So wird ein durchgängiger Informationsfluss von der Fertigung bis ins Büro gewährleistet. Der SCADA-Server (Supervisory Control and Data Acquisition) verarbeitet und interpretiert Ihre Daten, sodass diese in Echtzeit immer an den richtigen Stellen zur Verfügung stehen:

Zurückgespiegelt in die Software zur Fertigungsplanung: L-mobile APS

Rückmeldung von Echtzeit-Daten in das ERP-System

Visualisiert als live-Übersicht Ihrer Fertigung im Cockpit

Anbindung weiterer Tools zur Datenauswertung möglich

Welche Maschinen können mit der L-mobile MDE angebunden werden?

Anbindung verschiedener Maschinenarten mit der L-mobile Maschinendatenerfassung MDE

Von L-mobile können alle Maschinen angebunden werden, die über eine systematische und technisch beschriebene Schnittstelle verfügen.

Maschinen, die Signaldaten über eine OPC UA-artige Schnittstelle liefern, können besonders leicht eingebunden werden. OPC UA beschreibt eine Architekturvorgabe, die mittlerweile durch viele Maschinenhersteller angenommen wurde und immer weiter zunimmt.

Sollte eine Maschine nicht durch eine moderne Schnittstelle angebunden werden können, so besteht die Möglichkeit, externe Hardware an der Maschine anzubringen. Sofern es möglich ist, mithilfe solcher externer Hardware die Zustände der Maschine zu messen, so besteht qualitativ kein Unterscheid zu der Signaldatenerfassung durch eine moderne Maschinenschnittstelle.

Beispielaufbau der L-mobile MDE

Beispielaufbau der Maschinendatenerfassung mit L-mobile MDE

Technische Highlights

Erprobter 24/7 Betrieb

Echtzeit-Verfügbarkeit aktueller Daten im ERP-System

Anbindung von Hardware aus Fertigung und Lager

Anbindung einer unbegrenzten Anzahl an Maschinen

Beliebig viele unterschiedliche Schnittstellen

Integration von Maschinen ohne Schnittstelle

Anwendungsbeispiele aus der Praxis

L-mobile hat bereits zahlreiche Unternehmen bei der Digitalisierung ihrer Fertigungsprozesse erfolgreich unterstützt und greift hierbei auf vielerlei Erfahrungswerte zurück – darunter auch Projekte mit sehr individuellen und komplexen Prozessabläufen. Gemeinsam mit unseren Kunden schaffen wir hier eine durchgängige Digitalisierung der Fertigungslandschaft, in der die automatisierten Prozesse nahtlos funktionieren.

Folgende Herausforderungen wurden beispielsweise in einem unserer Kundenprojekte erfolgreich gemeistert:

  • Bestimmung und Zuordnung der Ausschussquote zum Fertigungsauftrag

    Im Rahmen der Umsetzung einer Maschinendatenerfassung wurden sämtliche Maschinen eines Kunden per direkter Signaldatenerfassung an L-mobile angeschlossen. Bisher war es sehr schwer zu bestimmen, ob bzw. wie viel Ausschuss bei der Herstellung entsteht. Der Grund: Dasselbe Einsatzmaterial wird für mehrere aufeinanderfolgende Fertigungsaufträge verwendet und muss somit dem Produkt zeitversetzt zugeordnet werden.

    Durch die Anbindung per OPC Datenverbindung werden nun sowohl Laufzeitzustände, als auch Mengenmeldungen erfasst. Zusätzlich zu den entstehenden Mengen, sind die zentralen Bestandteile der Produkte an separate Zähler angeschlossen. Durch die L-mobile MDE kann hier der Ausschuss bestimmt und der Zeitversatz zwischen dem Verbrauch und dem Entstehen des Produkts sauber abgegrenzt werden. Die Ausschussquote wird dem betreffenden Fertigungsauftrag direkt zugeordnet.

  • Steuerung entlang der gesamten Prozesskette

    Im Bereich der Endverpackung wird bei unserem Kunden ca. alle drei Minuten eine Palette durch die Zusammenarbeit der Maschine und L-mobile gepackt, gefördert und etikettiert. In einem weiteren Produktbereich werden die Produkte zuerst auf Paletten platziert, diese dann zum Umreifen und Stretchen gefördert und schlussendlich per Lift in den Versandlagerbereich gefahren.

    Alle Prozessschritte erfordern eine Kombination aus Daten der Anlagen, aus dem ERP-System sowie aus L-mobile. Hierbei wird die gesamte Prozesskette von L-mobile in Zusammenarbeit mit den OPC Steuerungen der Anlagen gesteuert: Dies umfasst ca. 70 Maschinen sowie ca. 20 OPC Server. Der gesamte Prozess wird durch Cockpits an jedem Arbeitsplatz und mehreren individuellen Arbeitsplatzausrüstungen begleitet.

  • Sichere Abläufe auch ohne detailreiches Wissen der Mitarbeiter

    Bisher konnten diese Prozesse nur durch detailreiches Mitarbeiterwissen beherrscht werden. Durch die neue Lösung müssen Mitarbeiter nur noch stellenweise eingreifen. Dank der neuen Visualisierung und zeitgenauen Darstellung von L-mobile kann der Prozess auch dann bedient werden, wenn nur begrenztes Wissen über die Abläufe vorhanden ist.

  • Exakte Chargenverfolgung und unfertige Erzeugnisse

    In einem weiteren Produktbereich entstehen pro Tag ca. 150-200 Paletten an verkaufsfähiger Ware. Die Fertigung erfolgt dabei in mehreren Durchläufen, sodass ebenfalls Bestände von unfertigen Erzeugnissen erfasst werden müssen. Besonders die Chargenverfolgung spielt hier eine wichtige Rolle – bisher war eine Verfolgung und Identifikation der Paletten als Gebinde nicht möglich. Die Lösung von L-mobile ermöglicht nun eine exakte Chargenverfolgung sowie Ortung der Paletten.

  • Automatisierte Verpackung trotz Ausfall des ERP-Systems

    Der Anspruch des Kundenprojekts war es, die automatisierten Abläufe sicherzustellen – auch, wenn das ERP-System im Tagesbetrieb ausfallen sollte. Durch L-mobile ist unser Kunde in der Lage, auch ohne Verbindung zum ERP-System vollständig zu produzieren und etikettierten Bestand zu erzeugen. Alle Prozesse liefern die entstandenen Daten an das ERP-System, sobald die Verbindung zurückkehrt.

L-mobile production einfach integriert in Ihr ERP

Unsere Softwarelösung L-mobile production lässt sich dank Standardschnittstelle an alle gängigen ERP-Systeme anbinden.

Maschinendatenerfassung für proALPHA

Lückenlose und automatisierte Erfassung von Maschinendaten in Anbindung an proALPHA

Eine vernetzte und automatisierte Fertigung wird immer wichtiger – es gilt, Daten zeitnah, fehlerfrei und lückenlos zu erfassen. Durch den Einsatz von Maschinen- und Betriebsdatenerfassung in Anbindung an proALPHA gewinnen Sie nicht nur wertvolle Daten, sondern erhalten gleichzeitig die notwendige Grundlage zur Performancesteigerung Ihrer Produktion. Durch die direkte Anbindung der L-mobile MDE an proALPHA wird eine kontinuierliche und exakte Erfassung Ihrer maschinenbezogenen Daten ermöglicht.

Die MDE-Lösung für proALPHA sorgt dabei für eine hohe Datentransparenz in Ihrer Fertigung: Durch die automatisierte Erfassung von Produktionsdaten werden Ereignisse während des Herstellungsprozess sehr präzise dokumentiert und automatisch verbucht. Neben den durch Ihre Mitarbeiter zurückgemeldeten Betriebsdaten über die L-mobile BDE, erhalten Sie mit der L-mobile MDE zusätzliche Prozessdaten zur Optimierung Ihrer Produktionsprozesse.

So funktioniert die Integration in proALPHA

Die Maschinensignale werden zunächst innerhalb der L-mobile MDE nach ihrer Bedeutung bewertet und wenn möglich, auf den jeweiligen Produktionsauftrag in proALPHA verbucht. Betriebsdaten aus der L-mobile BDE werden direkt nach der Erfassung an proALPHA übertragen. Durch die Speicherung der erfassten Daten in L-mobile erhalten Sie ein ausfallsicheres System, sodass auch bei unterbrochener Verbindung zu proALPHA alle Fertigungsprozesse weiterlaufen können.

Der L-mobile SCADA-Server agiert dann als zentrale Datenbank zwischen L-mobile und proALPHA: Hier werden die erfassten Daten verarbeitet, interpretiert und gespeichert. So können Signaldaten (z.B. Störung der Maschine und Prozessdaten (z.B. Druck-, Temperatur- oder Durchflusswerte) gemeinsam mit den Daten aus proALPHA ausgewertet und analysiert werden. Das Zusammenspiel aus MDE, SCADA-Server und proALPHA ermöglicht es Ihnen, Signaldaten direkt aus der Maschine entgegenzunehmen und durch andauernde Prozessverbesserungen Ihre Abläufe zu perfektionieren. Ziel dieses Digitalisierungsprozesses ist es, Fertigungs- und Logistikprozesse bestmöglich zu optimieren und Ihr Unternehmen damit fit für die Zukunft zu machen.

Störungen frühzeitig erkennen mit einer Software für Maschinendatenerfassung

Das Maschinencockpit: Live-Visualisierung Ihrer Produktionsdaten

L-mobile Digitalisierte Produktion Datenerfassung BDE Cockpit

Als weitere Ergänzung zu Ihrem proALPHA ERP-System kann das Maschinencockpit genutzt werden. Hier werden die Daten aus der Fertigung in Echtzeit visualisiert, sodass der Maschinenstatus sowie etwaige Störungen auf einen Blick ersichtlich sind. Durch die Anzeige von Ist- und Soll-Daten von Produktionsmengen, Terminfristen sowie Gut- und Ausschussmengen behalten Sie stets den Überblick über Ihre Fertigungsprozesse.

Anbindung der Maschinendatenerfassung an Ihr ERP-System

Unsere Softwarelösung bietet Standardschnittstellen für alle gängigen ERP-Systeme. Ihres ist nicht dabei? Sprechen Sie uns gerne an.

Veranstaltungen – Digitalisierte Produktion

Sie möchten digitalisierte Produktion live erleben? Wir laden Sie herzlich zu unseren vielfältigen und praxisnahen Veranstaltungen rund um das Thema Industrie 4.0 ein.

Digitalisierte Produktion Referenzen

© Copyright 2022 - L-mobile | mobile Softwarelösungen

L-mobile Christopher Kohl Telemarketing

Pascal Löchner
Head of Sales
Digitalisierte Produktion